Schon seit einiger Zeit in der Gerüchteküche bekannt, kommt diesen Sommer für Android Auto endlich der Coolkwalk-Umbau. Immer wieder hat man bei Verwendung von Android Auto das Gefühl, dass es das noch nicht alles gewesen sein kann. Und dem ist auch so. Seit einiger Zeit ist eine neue grafische Bedienoberfläche bekannt, die jetzt für den Sommer offiziell durch Google angekündigt worden ist.

Android Auto: Großer Umbruch kommt im Sommer

Google hat für Android Auto ein umfangreiches Redesign angekündigt. Das bringt gleich mehrere deutliche Vorteile mit. Einziger Haken: Google hat nicht im Detail genannt, wann genau das entsprechende Update ausrollt. Ich rechne allerdings mit einem Release per Android Auto 8.0, das in diesem Sommer erreicht sein dürfte. Zum Zeitpunkt des Artikels sind wir bei 7.7 Beta.

Etwas eher ist auch möglich, zum Beispiel mit dem Pixel Feature Drop im Juni.

Neues Design soll mehr Funktionen auf einen Blick bieten

Die neue Oberfläche bietet einen Blick auf mehrere Apps gleichzeitig. Im Fokus steht dabei natürlich weiterhin die Karten-App. Aber es gibt auch einen schnellen Zugriff auf den Medienplayer und auf neue Nachrichten. Zusätzlich integriert Google smarte Vorschläge, wie zum Beispiel das schnelle Teilen der Ankunftszeit an bestimmte Kontakte.

Android Auto im neuen Design ab 2022.

Neu mit diesem Dreier-Bildschirm ist auch, dass sich Android Auto viel flexibler an unterschiedliche Bildschirmformate anpasst. Das ist bei der heutigen Vielfalt sicherlich dringend notwendig. Was also bei einem Fahrzeug im Querformat funktioniert, soll in einem anderen Auto auch im Hochformat gut nutzbar sein.

Android Auto: Redesign im Video

Coolwalk ist der interne Name für diesen Umbau. Nach außen spricht Google nur von einem neuen Design, ohne es mit einem Namen zu versehen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

11 Kommentare

  1. Das ist ja alles nett. Aber Google sollte sich lieber darum kümmern endlich ein sauberes Update für Handies wie z. B. Samsung S22 zu bringen

    1. Da Samsung kein natives Android verwendet, ist Samsung zuständig für das Update, nicht Google.
      Kauf Dir ein Google Pixel, da hast Du das Problem nicht!

  2. Ich wäre ja schon froh, wenn die aktuelle Murks-Version von AndroidAuto laufen würde! Aber nixda. Ich brauche keinen Schnikschnak, wie er offensichtlich jetzt mit der 8er Version geplant ist. Ich brauche ein gut funktionierendes und zuverlässiges System für die Autonavigation via GoogleMaps auf dem Display meines Fahrzeugs.
    Vorerst habe ich mein gutes altes TomTom wieder rausgekramt. Danke Google!

  3. Android Auto funktioniert mit dem richtigen Kabel im Großen und ganzen super, egal ob ich Maps oder AmiGo als Navi nutze. Wichtig ist aber wirklich, ein hochwertiges Datenkabel zu nutzen, keinen Billigmurks. Was immer noch nervt, alle Textnachrichten bei WhatsApp werden wunderbar vorgelesen und ich kann auch gut mit Sprache meine Nachrichten „eintippen“. Aber wenn eine Sprachnachricht kommt, erscheint zwar der Button Nachricht abspielen, aber er funktioniert nicht. Auch bei anderen Smartphones bzw. Autos, wie ich von meinen Kollegen erfahren habe. Man müsste extra das Smartphone zur Hand nehmen, um die Sprachnachricht abzuspielen, aber genau das soll ja vermieden werden 🙈

    1. Danke.

      Ich dachte schon, ich bin allein mit dem Problem. Vor kurzem ist bei mir noch ein neues „Feature“ hinzu gekommen: Ich kann jederzeit Leute via „Rufe XY an.“ anrufen. Wenn ich aber versuche, jemanden über die Telefon-App zu erreichen (z.B. über die letzten Anrufe), kommt zwar eine Verbindung zustande, ich kann mein Gegenüber jedoch nicht hören.

      Daran, dass Googles eigene Waze-Navi-App immer mal wieder einfach den Standort nicht findet oder mich hunderte Meter entfernt verortet, Google Maps aber damit keine Probleme hat, habe ich mich mittlerweile gewöhnt. Waze deinistallieren und danach neu auf’s Gerät bringen, hilft immer eine Weile … bis es wieder von vorne los geht.

  4. Mag alles ganz nett sein, aber warum kann ich die gute App nicht mehr auf dem Handy nutzen?

  5. Funktionen hin und her……ich möchte das es endlich kabellos funktioniert ohne irgendwelche Kabel oder Dongels.

    1. Das Funktioniert doch tadellos ohne Kabel über Bluetooth. Das liegt dann wahrscheinlich nicht an Android Auto, sondern an dem System, welches in deinem Auto verbaut ist. Oder an deinem Handy. 🤷🏻‍♂️

  6. Mir wäre am wichtigsten, dass man die CPU-Last in den Griff bekommt. Android Auto zerrt unwahrscheinlich am Akku trotz deaktiviertem Bildschirm. Die 5 Watt induktiven Ladeschalen, wie sie in den meisten Fahrzeugen verbaut sind, reichen nicht mal um den Akkustand wenigstens stabil zu halten.

  7. Wenn es mal funktionieren würde. Seit meinem neusten Android Update funktioniert Android Auto im Mercedes nicht mehr. Danke High Tech

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.