Android Auto-Ersatz frustriert: Assistant Driving Mode ist „fundamental unsicher“

Assistant Driving Mode Fahrmodus Head

Android Auto ist nicht mehr direkt auf dem Smartphone nutzbar, aber der angebotene Ersatz kommt nicht gerade gut an.

Google führt mit dem Wechsel auf Android 12 endgültig den Assistant Driving Mode ein. Er ersetzt das auf dem Telefonbildschirm verwendbare Android Auto komplett. Somit ist die Autoplattform nur noch verwendbar, wenn das Smartphone mit einem kompatiblen Fahrzeug verbunden ist. Für viel Freude sorgt das nicht unbedingt, wie man bei Twitter und anderen Plattformen gerade erfahren kann.

Neuer Fahrmodus sorgt nicht gerade für Begeisterung

Ein Nutzer hat zum Beispiel bei reddit einen wirklich langen Beitrag darüber geschrieben, was ihm am Assistant Driving Mode missfällt. „Fundamental unsicher“, fehlerhaft und langsam sei die neue Funktion. Die angebotenen Optionen bzw. Funktionen reagieren nicht immer wie gewollt, sind teilweise umständlich zu bedienen. Alles keine guten Voraussetzungen dafür, ein solches Angebot tatsächlich im Auto zu verwenden.

Die Beiträge über den Ärger mit dem Fahrmodus erhalten reichlich Zustimmung.

Ich kann an dieser Stelle nur sagen, dass die Enttäuschung auch hier groß ist. Was schon allein daran liegt, dass der Fahrmodus (deutsche Bezeichnung) bei mir gerade wieder zum Teil verschwunden ist. Es gibt auch weiterhin keinen klaren Befehl, um die Funktion zu starten – es gibt nur automatische Optionen. Google hat den Wechsel auf die neue Funktion jedenfalls nicht reibungslos hinbekommen, obwohl Assistant Driving Mode bereits im Frühjahr 2019 vorgestellt wurde.

Android Auto: Keine Rückkehr auf den Telefonbildschirm, oder?

An eine Rückkehr von Android Auto für Telefonbildschirme glaube ich aber nicht. Dennoch ist das möglich, in manchen Entscheidungen ist Google unberechenbar. Ich glaube trotzdem eher, dass Google den Assistant Driving Mode jetzt bestimmt durchschleppen möchte, bis er ordentlich funktioniert. Aber dafür müsste man auch erst mal ganz simple Dinge beheben, wie eben die Schwierigkeit die Funktion überhaupt starten zu können.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.