Folge uns

Android

Android bekommt Screen-Mirroring für den Chromecast

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Schon seit Monaten taucht bei einigen Nexus-Nutzern immer wieder in den Quick Settings eine „Cast Screen“-Taste auf, die bislang allerdings noch ohne Funktion war. Das ändert sich aber demnächst, denn auf der Google I/O 2014 wurde diese Funktion nun endlich offiziell gemacht. Damit lässt sich endlich der komplette Android-Bildschirm zu einem Chromecast spiegeln.

Google hat dafür so viel Zeit benötigt, weil ein eigenes Protokoll dafür geschrieben wurde, um die Verzögerung möglichst niedrig zu halten. Das sah zumindest in der Demonstration doch recht brauchbar aus, vielleicht sogar ausreichend für Spiele. Ob das aber wirklich gut funktioniert, sollten wir dann alle wohl in naher Zukunft mal selbst ausprobieren.

Eine erste Beta dieser neuen Funktion soll in den kommenden Wochen über die Google Play-Dienste auf die Geräte gebracht werden. Geräte von HTC, Samsung, LG und natürlich die Nexus-Modelle sollen kompatibel sein.

Wer immer noch keinen Chromecast besitzt, kann das Teil günstig bei Amazon kaufen.

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Stefan

    25. Juni 2014 at 20:34

    Stand da nix von Sony? :´(

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      25. Juni 2014 at 20:44

      Nein, aber ich denke das waren nur Beispiele. Eigentlich müssten das zumindest die aktuellen Geräte alle problemlos unterstützen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt