Eine nicht weiter spektakuläre Funktion sorgt seit 2019 dafür, dass Rettungsdienste schneller vor Ort sind.

AML ist die Abkürzung für eine Smartphone-Funktion, die auch in Android seit über einem Jahr steckt und in Deutschland aktiv ist. Es handelt sich hierbei um eine Funktion für den Standort eures Gerätes, um im besten Fall sogar Leben retten zu können. AML ist in Deutschland seit einem Jahr aktiv, um bei einem Notruf wichtige Standortfunktionen an die Leitstellen zu übermitteln.

Advanced Mobile Location (AML) scheint ein Erfolg zu sein

Mit dem Android Emergency Location Service können in Deutschland ca. 90 Prozent der Leitstellen im Notfall mit Standortinformationen beliefert werden – auch iOS-Geräte werden unterstützt. Laut Vodafone wird bei über 65 Prozent der mobilen Notrufe bereits der Standort des Anrufers übermittelt, damit Rettungskräfte deutlich schneller vor Ort sein können. Bei den Leitstellen kam die Einführung dieser Funktion gut an.

AML funktioniert ohne gesonderte App und in allen deutschen Netzen. Nötig ist zur Unterstützung wohl dennoch ein Android-Gerät mit vorinstallierten Google-Diensten.

via Vodafone

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

21 Kommentare

    1. Genau an der selben Stelle an der man die Rufnummer unterdrücken kann. Gar nicht wenn man 110 und 112 anruft.

  1. An Werner:
    Ich hatte vor 8 Wochen einen sehr schweren Unfall und Du hast für mich was an der Omme!

  2. Ganz unrecht hat er net – seine Sache- andererseits, will man den Standort net mitteilen und vertraut man dem Datenschutz net ist es das Beste, das Telefon Zuhause zu lassen oder in eine bleibox zu stecken…

  3. Das dürfte nicht abgestellt werden können es gibt genug Idioten die den Notruf ausnutzen. Wir müssen im Monat mindestens 2-3 mal raus fahren ohne das was ist. Es müsste sogar soweit sein das die Nummer mit übertragen wird. Ich wäre auch zufrieden wenn einer kommt um mir zu helfen.

  4. Leute wie Werner sind dann die die am lautesten schreien wenn sie in einer Notlage sind und die Rettungskräfte nicht rechtzeitig eintreffen.

    Aber lieber irgendwelchen Verschwörungstheorien nachgeben, der Staat will uns ja alle rund um die Uhr Überwachen. Wozu die das wollen? Egal. Welchen Sinn das hätte? Egal.
    Der böse Staat will das..

    Aber ein Smartphone haben wir natürlich schon und zu Hause wahrscheinlich eine Alexa und Facebook nutzen wir auch……

  5. Werner: nutzt du Facebook? WhatsApp? Android? Wenn ja, hast du schon mehr deiner persönlichen Daten in fremde Hände gegeben als dir lieb ist 😅

  6. Die Frage von ihm war doch nur :wie stelle ich diese Funktion / Dienst aus?
    Der Grund warum er das ausstellen möchte, ist bei der Frage doch eigentlich irrelevant.
    Für einige ist es technisch auch einfach interessant zu wissen, wie es ausgestellt werden kann und vollkommen ligitim zu fragen, denke ich.

    Die Funktion eines implementierten Dienstes, die direkt den Standort bei einem Unfall /Notruf übermittelt, wird Werner im allgemeinen genauso gut finden, wie jeder andere auch!

  7. Soph hat recht!
    Ihr seit ja sehr unangenehm wenn man eine Frage stellt.Verurteilen und unterstellen. Schlimm

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.