Android erklärt: App-Käufe bei Nichtgefallen rückgängig machen

Google Play App der Woche

Weil wir zum Zeitpunkt des Artikels das Thema gerade woanders hatten, will ich diesmal in „Android erklärt“ kurz darauf eingehen, wie man im Google Play Store gekaufte Apps wieder zurückgibt. Tatsächlich geht das in Google Play ziemlich einfach und das sogar bis zwei Tage nach dem Kauf der jeweiligen App. Innerhalb von 48 Stunden nach dem Kauf einer App, lässt sich ein Kauf mit wenigen Schritten im Play Store rückgängig machen.

Grundsätzlich sollte man sich also relativ schnell klar werden, ob einem die gekaufte App gefällt oder eben doch nicht. Ich denke innerhalb von zwei Tagen sollte das eigentlich möglich sein. Aber auch nach 48 Stunden ist die Rückgabe möglich, hierfür muss man sich allerdings direkt an die Entwickler wenden. Zur Methode sollte man die Rückgabe aber nicht werden lassen.

Ein Erstattung ist grundsätzlich kein Muss, Google hält sich mit diversen Formulierungen diese offen. „Abhängig von den Einzelheiten des Kaufs können Sie möglicherweise eine Erstattung erhalten.“ Da ist natürlich ein Schutzmechanismus integriert, um Missbrauch zu verhindern. App kaufen, extrahieren, Kauf rückgängig machen? Eigentlich kinderleicht, deshalb verspricht Google die Erstattung nicht.

Erstattung ist kinderleicht beantragt

Wer noch im angesprochenen Zeitfenster ist, muss die jeweils gekaufte App nur im Play Store öffnen und findet dort direkt eine Taste zur Rückerstattung. Anders bei In-App-Käufen, hier muss der Entwickler kontaktiert werden. Über die Website ist die Erstattung auch möglich, hier im Bestellverlauf und dort bei der jeweiligen App ein „Problem melden“.

Je nach Zahlungsmethode kann die Rückerstattung ein paar Tage dauern. Bis zu 60 Tage bei Mobilfunkrechnung (Prepaid und Postpaid), 5 Tage bei Kredit- oder Debitkarten und Paypal, 1 Tag bei Guthaben (Play oder Wallet).

Filme, Serien, Musik und Bücher können auch zurückgegeben werden

Google ermöglicht es unter bestimmen Umständen grundsätzlich alle Medien zurückzugeben, die ihr digital im Google Play Store bestellt. Je nach Inhalt und Land fallen Richtlinien aber unterschiedlich aus. Vorausgesetzt ist meist, dass ihr bislang auf die Wiedergabe verzichtet habt. Einen Film anschauen und dann das Geld zurückfordern, ist selbstverständlich nicht möglich.

Es gibt für Inhalte abseits der Apps unterschiedliche Richtlinien und Regeln, die euch Google allesamt hier auflistet.

  • Schtief

    Der Artikel geht wohl auf meine Kappe :D
    Aber schön dass du das direkt für alle zur Klärung aufgegriffen hast. So lob ich mir das und so macht eine solche Webseite auch wirklich Spaß.
    Danke!