Android-Handys: Neuer Trend für Kameras – seid ihr dabei?

Xiaomi 12s Ultra

Xiaomi 12S Ultra. Foto: Thai Nguyen, Unsplash

Wenn so viele Smartphone-Hersteller den Trend der runden Kamera mitgehen, muss das doch im Interesse der Kunden sein?

Es gibt alle paar Jahre neue Trends, oftmals ändert sich das Design neuer Android-Smartphones und viele Hersteller machen mit. Das kann man auch 2023 beobachten. Diesmal orientieren sich gar nicht so viele Marken am Design der iPhones, sondern setzen auf einen runden Kamerabuckel.

Das nachfolgende Telefon ist kein Gerät der aktuellen Generation, das PureView-Nokia mit fünf Kameras hatte schon vor vielen Jahren einen „unsichtbaren“ Kreis in der Mitte der Rückseite. Heute allerdings werden die Kamerabuckel immer größer, weil die Bildsensoren größer werden und viel Platz benötigen.

Nokia 9 Pureview Header
Bild: HMD Global

Flaggschiff bedeutet 2023 oftmals ein sehr generisches Kameradesign

Ich bin dieser Tage über einen Tweet gestolpert, der ganz gut ersichtlich macht, wie sehr beliebt gerade runde Kamerabuckel auf Flaggschiff-Smartphones sind. Vivo, Xiaomi, Oppo, OnePlus, Honor und Huawei sind mit am Start. Samsung und Google halten sich von diesem Trend fern.

Ich finde den Look von Xiaomi gelungen, weil der runde Ausschnitt hier sehr technisch wirkt. Honor gefällt mir mit dem Magic 5 Pro nicht so. Was mir auch nicht gefällt, sind die runden Kamerabuckel, die nicht zentral an der Rückseite sitzen, wie das etwa bei OnePlus der Fall ist.

Honor-Magic-5-Pro-hinten

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

2 Kommentare zu „Android-Handys: Neuer Trend für Kameras – seid ihr dabei?“

  1. Logischerweise will ich mein Smartphone auf eine plane Fläche – Tisch o. ä. – legen können, ohne, dass das Kamera-Modul verkratzen kann; die Touch-Bedienung soll das Smartphone dabei natürlich auch nicht ins KIPPELN bringen – so wie auch viele Infrarot-Fernbedienungen schwachsinniger Weise immer noch konzipiert sind: es ist ja auch 😠“viel wichtiger“😠, dass diese Teile ergonomisch in der Hand liegen. Deswegen musste ich notgedrungen diesbezüglich schon mehrere Devices modifizieren / optimieren / umbauen.

Kommentar verfassen

Bleib nett.