Google musste für Android schon vor einiger Zeit ermöglichen, dass Anwender direkt bei der Einrichtung einen anderen Standard-Suchanbieter für ihr Gerät auswählen können. Damit hat die Politik geschafft, dass sich Google eine weitere Einnahmequelle generierte. Es finden jetzt nämlich in regelmäßigen Abständen Auktionen statt. Die höchstbietenden Suchanbieter erhalten dann einen Platz im beschränkten Auswahlmenü.

Jetzt gab es wieder eine Auktion und ein frisches Update (8. März 2021). In Deutschland sind in der Suchauswahl neben Google jetzt Bing, info.com und PrivacyWall zu finden. GMX und andere Anbieter haben sich vorrangig in anderen Ländern durchgesetzt, auch populäre eigenständige Alternativen wie DuckDuckGo und Ecosia tauchen nicht auf. Die eben erwähnte Kombination gab es in Deutschland schon einmal.

Google Pay rutscht in den Bewertungen ab

In einem anderen Artikel hatten wir lang und breit erklärt, warum das neue Google Pay bei vielen Nutzern nicht unbedingt gut ankommt. Das neue Konzept ist nicht für internationale Märkte geeignet. In den durchschnittlichen Bewertungen spiegelt sich das wider, das neue Google Pay ist schon jetzt schlechter als die alte App bewertet. Nur noch 3,8 von 5 Sternen sind dort zu finden. Die Freude über eine neue App scheint den Tatsachen zu weichen, dass diese App nicht unbedingt optimal gelöst ist.

Nachteile: Das neue Google Pay wiederholt zahlreiche Fehler von Google Allo

YouTube für Android erwartet neue Loop-Funktion

Im aktuellen Quellcode der Android-App für YouTube sind Textbausteine aufgetaucht, die neue Funktionen schon frühzeitig enthüllen. Zukünftig können wir eigene Loops mit einzelnen Videos erstellen. Bislang konnten derartige Loops (Wiederholungen/Repeat) nur über Playlisten geregelt werden. Diese Funktion kennen wir letztlich aus jedem Musikplayer als Repeat und bald auch als Taste im YouTube-Player auf Android-Geräten.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.