Folge uns

Android

Android Jelly Bean: Smart App Updates und PDK vorgestellt – zwei wichtige Dinge für die Zukunft

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android Jelly Bean Logo

Android Jelly Bean LogoGestern Abend wurde Jelly Bean vorgestellt und mit der neusten Android-Version auch ein paar neue Funktionen, doch zwei davon sind verdammt wichtig aber gingen irgendwie im Trubel etwas unter. Zum einen gab man abschließend die sogenannten Smart App Updates bekannt, die langweilig für uns klangen und eigentlich auch eher für Entwickler gedacht waren, doch vor allem wir Nutzer profitieren in Zukunft auch davon. Mit dieser Funktion können Apps in Zukunft schneller aktualisiert werden, da dann die Entwickler nur noch die veränderten und neuen Dateien via Update ausliefern, bisher musste über den Play Store bei einem App-Update immer wieder die komplette App (APK) heruntergeladen werden. Ziel ist es, Updates schneller zu machen und auch die Datenmenge spürbar zu verringern, durchschnittlich sollen Updates dann nur noch ein Drittel der heutigen Datenmenge benötigen.

Des Weiteren hat man neben dem SDK nun auch ein PDK eingeführt, das sogenannte Android Platform Development Kit. Dieses Paket soll bis zu einem Vierteljahr vor der Veröffentlichung einer neuen Android-Version an die Hersteller und Hardware-Partner herausgegeben werden. Die Idee dahinter ist klar, die Anpassung von Soft- an Hardware beginnt so viel früher, weshalb in Zukunft System-Updates theoretisch schneller verfügbar wären. Überschlägt man diese Idee grob zurück auf Ice Cream Sandwich, dann hätten die meisten Geräte ihr Update eventuell bereits im Februar bzw. März erhalten können.

[asa]B007VCRRNS[/asa]

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. bugfrisch

    28. Juni 2012 at 09:38

    vielleicht führt dies ja endlich zur kleineren Fragmentierung

  2. RDemmerich

    28. Juni 2012 at 10:23

    Was habt ihr denn alle für ein Problem mit der Fragmentierung?

    Klar – mit ICS kamen neue API's – aber laufen nicht 99% der Apps auch unter 2.3?
    Wo genau ist denn da das Problem?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      28. Juni 2012 at 10:47

      Es gab in den letzten Monaten schon recht viele neue ICS-only Apps, die man eben auf vielen Geräten nicht nutzen konnte, weil diese noch kein ICS-Update erhalten hatten. Das sind schon Dinge die extrem nerven.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.