Android M hat mit Doze eine neue Erweiterung bekommen, um den Akku noch mehr zu schonen. Hierbei geht es vor allem darum, den Energieverbrauch im Standby noch deutlicher als bisher zu senken. Wird ein Gerät länger nicht genutzt, werden auch diverse Apps im Hintergrund nicht benötigt. Diese Apps werden eingeschläfert, erklärte Google bereits auf der Entwicklerkonferenz. In […]

Android M hat mit Doze eine neue Erweiterung bekommen, um den Akku noch mehr zu schonen. Hierbei geht es vor allem darum, den Energieverbrauch im Standby noch deutlicher als bisher zu senken. Wird ein Gerät länger nicht genutzt, werden auch diverse Apps im Hintergrund nicht benötigt. Diese Apps werden eingeschläfert, erklärte Google bereits auf der Entwicklerkonferenz. In den Infos für Entwickler findet man noch ein paar mehr Details, wie Doze funktioniert und was es eigentlich tut.

Doze ignoriert beispielsweise für Apps die bestehende Internetverbindung, es sei denn, es kommen Push-Benachrichtigungen aus der Google Cloud mit hoher Priorität. Hier kommen die App-Entwickler ins Spiel, die festlegen müssen, welche Benachrichtigungen welche Priorität bekommen werden. Bei einer Wetter-App könnte die Benachrichtigung über einen Regenschauer niedrige Priorität haben, eine Benachrichtigung über einen anstehendes Unwetter hingegen eine hohe.

Des Weiteren schafft es Doze sogenannte WakeLocks zu ignorieren. Ein WakeLock verhindert, dass das Gerät in den Tiefschlaf geht. Manchmal ist das bei Apps nötig, WakeLocks sind aber oftmals durch Bugs bekannt.

Zu guter Letzt können Alarme ignoriert werden, je nach Implementierung durch den App-Entwickler. WiFi-Scans werden ebenso nicht durchgeführt und diverse andere Synchronisierungen und der JobScheduler sind auch aus.

PS: Bislang konnte ich in der Dev Preview nicht wirklich Vorteile durch Doze ausmachen.

(via Androidpolice)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.