Folge uns

Android

Android N Beta gestartet: So einfach ist die Installation, OTA-Updates inbegriffen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Hört auf die Factory Images von Android N umständlich auf eure Nexus-Geräte zu installieren, mit dem neuen Beta-Programm hat Google eine wahrlich benutzerfreundliche Alternative in der gestrigen Nacht freigeschaltet. Es handelt sich im Prinzip ebenfalls um die Dev Preview, nur eben ist die Installation via OTA-Update möglich und daher kinderleicht für jeden machbar. Zugleich bleibt aber erwähnt, eine Preview ist nicht für alltäglichen Gebrauch gedacht.

Ihr müsst euch lediglich auf der Beta-Webseite von Android N eintragen. Nur eine Sekunde später kam auf meinem Nexus 5X die Benachrichtigung ein, Android N würde für mich zum Download bereitstehen. Über einen Gigabyte musste ich laden, die Installation funktionierte wie bei jedem anderen Android-Update vollautomatisch. Seither bin ich mit Android N unterwegs, das auf den ersten Blick recht rund läuft.

Weitere OTA-Updates als Vorteil

Für Entwickler ist eine so einfache Installation nicht unbedingt nötig, doch dieses Beta-Programm bringt noch einen ganz anderen wichtigen Punkt mit. Ihr bekommt nämlich auch weitere Updates, die so ungefähr jeden Monat erscheinen werden, ebenfalls über die OTA-Installation. Wer bereits sein Gerät mit Factory Image geflasht hat, soll davon nicht profitieren können. UPDATE: Google rollt zurück, jeder wird von den OTA-Updates profitieren können.

Wer schon manuell auf Android N geflasht hat und ebenfalls zukünftig OTA-Updates möchte, muss wohl oder übel zurück auf Marshmallow und danach die Dev Preview über das Beta-Programm erneut installieren. (via Androidpolice)

UPDATE: Am Ende der Beta bekommt ihr den Wechsel auf die finale Version. Hatte ich vergessen zu erwähnen.

UPDATE 2: Nexus 9-Besitzer sollten aufpassen, ihr könnt euer Gerät „bricken“.

>>> mehr Artikel zu Android N

Kommentare

Beliebt