Android: Neue Kamera-Oberfläche bei den Google Editions

google editions kamera app

Ein sehr unerwarteter und auch eher unlogischer Schritt wurde von Google heute vollzogen. Ab sofort sind in den USA die Google Editions des HTC One und Samsung Galaxy S4 erhältlich, was ja bereits vor längerer Zeit angekündigt wurde. Auch konnte man davon ausgehen, dass beide Geräte mit Android 4.2.2 ausgestattet sind, was ebenfalls bestätigt werden kann. Doch eine Sache ist anders, denn die grafische Oberfläche der Kamera-App hat sich verändert, obwohl beide Geräte eben mit Stock-Android von Google ausgestattet sind.

Eine leicht veränderte Kamera-Oberfläche hatten wir bereits auf einem Nexus 4 gesehen, welches vor ein paar Wochen auf einer Expo in Dubai entdeckt wurde. Das war allerdings angeblich mit Android 4.3 ausgestattet. Das ist bei den Google Editions nicht der Fall, trotzdem hat sich das Auswahlmenü der Kamera-App für die verschiedenen Optionen leicht verändert.

Das Auswahlmenü ist jetzt nicht mehr kreisrund, sondern nur leicht gebogen aufgebaut. Offenbar sorgt das für eine bessere Usability, da ich mir diese Veränderung anders nicht erklären könnte.

Mehr Infos haben wir dazu bislang allerdings noch nicht. Interessant wäre, ob Google vielleicht auch die Kamera-App bald auslagern und via Google Play verfügbar machen wird.

UPDATE: Die APK gibt es jetzt auch zum Download!

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via AAM Quelle Anandtech)