Folge uns

Android

Android One: Hat Google heimlich das Update-Versprechen gestrichen? [UPDATE x1]

Veröffentlicht

am

Android One steht für eine Update-Garantie, doch davon ist inzwischen auf den Google-Webseiten gar nichts mehr zu lesen. Zu Beginn des Jahres konnte man bei Android One auf der offiziellen Webseite noch die erfreuliche Passage finden, dass Geräte mit dieser Software über mindestens zwei Jahre neue Android-Updates erhalten. In der Wayback-Machine ist dieser Teil der Webseite noch zu finden, im Laufe der letzten Monate ist dieser Punkt allerdings still und heimlich entfernt worden. Anfang Mai 2018 wurde der folgende Teil entfernt:

With Android One, your phone will receive at least two years of OS upgrades to the latest version of Android.

Update: Alles bleibt...
wie gehabt. Google hat auf mehrfache Nachfrage bestätigt, dass die zweijährige Garantie für Android-Updates noch immer Bestand hat. Warum auch Motorola anders kommunizierte, wissen wir bislang nicht.

Gibt es nun keine Update-Garantie mehr? Vielleicht, eine Antwort von Google steht derzeit noch aus. Motorola jedenfalls deutet an, dass es heimliche Veränderungen gab. Die Lenovo-Tochter bringt das neue Motorola One nämlich noch mit Android O an den Start, verspricht Updates nur auf P und Q. Nehmen wir aber die auf einem festen Zeitraum basierte Regel der Update-Garantie her, müsste Motorola auch Android R (August 2020) versprechen.

5 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

5 Comments

  1. Ben

    31. August 2018 at 10:26

    Die Seite wurde neu strukturiert. Tatsächlich fehlen nur die 2 Jahre.
    Die monatlichen Updates sind aber noch unter dem Punkt „Immer auf der sicheren Seite“ vermerkt:
    Dank monatlicher Sicherheitsupdates und integriertem Google Play Protect gehören Android One-Smartphones zu den sichersten Geräten überhaupt.

    • Denny Fischer

      31. August 2018 at 10:38

      Auch das ist anders, von den drei Jahren Sicherheitsupdates steht da nämlich nichts mehr.

  2. Dirk

    31. August 2018 at 11:22

    Sehr sehr seltsam, wäre bitter für alle Hersteller die auf diesen Zug aufgesprungen sind.
    Weil diese bekommen dann den Zorn der Käufer zu spüren.

  3. mr t

    31. August 2018 at 12:08

    und ich habe mir deswegen extra das MI A2 bestellt, hm

  4. Rudi

    31. August 2018 at 17:45

    Würde mich nicht wundern, passt doch zu unsere Zeit, viel Geld machen und keine Leistung bringen, hoffe das ist in diesem Fall nicht so.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt