Noch im März wird es wahrscheinlich die erste Entwicklerversion von Android Q geben, ab diesem Zeitpunkt können sich PlayStation-Fans auf neue Android-Apps freuen. Wie bereits jetzt aus Entwicklerkreisen hervorgeht, plant Sony mehrere neue PlayStation-Apps im „Zeitfenster von Android Q“. Das wurde von Sony-Leuten nebenbei erwähnt, denn eigentlich ging es in einer Diskussion um eine bessere Unterstützung […]

Noch im März wird es wahrscheinlich die erste Entwicklerversion von Android Q geben, ab diesem Zeitpunkt können sich PlayStation-Fans auf neue Android-Apps freuen. Wie bereits jetzt aus Entwicklerkreisen hervorgeht, plant Sony mehrere neue PlayStation-Apps im „Zeitfenster von Android Q“. Das wurde von Sony-Leuten nebenbei erwähnt, denn eigentlich ging es in einer Diskussion um eine bessere Unterstützung der PS4-Controller unter Android.

Geplant sind nicht nur Optimierungen für die vorhandene Unterstützung, auch die in den Controllern integrierten Bewegungssensoren sollen ab Android Q vollständig unterstützt werden. Bei den Kollegen hofft man derweil auf mehr, sogar das Streaming von PlayStation-Spielen könnte zukünftig auf Android-Geräten möglich sein.

Google: Push für eigenen Streaming-Dienst?

Ein weiterer Hintergrund könnte Googles eigene Streaming-Plattform sein. „Project Stream“ soll im März präsentiert werden, damit will Google das Cloud-Streaming von aktuellen Spielen in Chrome möglich machen. In der Vorschau war das auf Smartphones nicht nutzbar, die finale Version hingegen dürfte auch auf Mobilgeräte abzielen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.