In diesem Jahr hat Google auf seinem Hauptevent zur Entwicklerkonferenz nahezu keinen Baustein seines umfassenden Android-Ökosystems vergessen. Deshalb gab es auch für Android TV und Google TV eine kleine Bühne. Wobei mich weiterhin nervt, dass der Konzern in diesem Bereich nach wie vor zweigleisig fährt. Einige der angekündigten Neuerungen gelten nämlich ohne Kompromisse für beide Plattformen. Das ist die erfreuliche Nachricht!

Fernbedienung steckt bald direkt im Smartphone-Betriebssystem

Auf der Keynote hat Google die spannendste Neuheit für Endkunden angekündigt. Zukünftig soll es direkt im Android für Smartphones eine Fernbedienung geben, mit welcher man das Android TV OS steuern kann. Die bislang im Google Play Store angebotene App ist daher ein Auslaufmodell. Das letzte Update für diese App ist inzwischen vier Jahre her, das Schicksal scheint daher schon länger geplant zu sein.

Google hat kurz gezeigt, wie die Zukunft der virtuellen Fernbedienung aussieht:

Android TV OS erwartet ein paar Neuerungen und Veränderungen

Ein ebenfalls wichtiger Punkt ist der Wechsel auf die neuste Android-Version. Für Android TV OS startet jetzt ebenfalls eine Beta von Android 12, die aber vorrangig für Entwickler von Interesse ist. Das neue Android wird grundsätzlich schneller und soll die Hardware weniger belasten, das dürfte in der finalen Version auch den eher schwachen Android TV-Geräten entgegenkommen.

Cast Connect soll verbessert werden und macht die Nutzung von Google Cast besser. Dazu gehört „Stream Transfer“, um einen laufenden Stream auf ein anderes Gerät zu verschieben. Stream Expansion ist hingegen gedacht, um einen laufenden Stream auf weiteren Geräten zu aktivieren, etwa auf weiteren Lautsprechern. Das soll dann alles kinderleicht per Spracheingabe funktionieren, verspricht Google.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Android 12 auf den schwachen Android TVs. Welche Android TV Geräte sollen denn Android 12 bekommen? Die Nvidia Shield hängt noch bei Android 9 fest. Zudem dachte ich AndroidTV soll es nur noch bis 2022 geben?

  2. Ich warte immernoch auf die Freigabe von Stadia auf Google TV.. Es nervt etwas, sowohl den TV-Cast und den Ultra am Fernseher hängen zu haben und ständig wechseln zu müssen, wenn es auch auf einem gehen würde…

  3. Schade, dass Google immer neue Sachen ankündigt, dafür die alten Ankündigungen nicht zuende umsetzt. Beispiele: Stadia auf Google TV, YouTube Music app auf wear os und einfach nur „Stop“sagen, wenn ein Home Gerät gerade klingelt (z.b. Timer, Wecker).

    Ich hätte lieber gesehen, dass alte Ankündigungen richtig umgesetzt werden, statt uns neue Visionen mitzuteilen, die aus Erfahrung eh nicht umgesetzt werden.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.