Android-Updates: Google laut Microsoft absolut verantwortungslos

Android Logo be together, not the same

Die Verteilung neuer Firmware-Updates läuft bei Microsoft und Apple deutlich besser als bei Google, das ist seit Jahren so und wird sich wohl auch nie wieder ändern. Für Microsoft scheint klar, warum dieses Problem vorhanden ist und wie man es eigentlich ändern könnte, wenn Google überhaupt Interesse hätte, Änderungen vorzunehmen. Terry Myerson von Microsoft ist während eines Events nicht drum herum gekommen die miese Arbeit von Google bei Android-Updates zu erwähnen.

„Google liefert eine riesen Haufen… Code, ohne eine Verpflichtung [für die Hersteller] ihre Geräte zu aktualisieren“, meint Myerson. Google selbst will an diesem Punkt keine Verantwortung übernehmen und genau da liegt aber der Hase im Pfeffer, denn auch Sicherheits-Updates kann Google für die eigene Software dem Nutzer nicht garantieren, denn abhängig ist das am Ende oftmals von den Herstellern der Geräte.

Google versucht zwar wichtige Patches inzwischen direkt selbst auszuliefern, den Rest überlässt man aber den Herstellern, ohne sie wohl ernsthaft unter Druck zu setzen. Ein aktuelles Beispiel wäre das One Mini 2 von HTC, das nicht mal ein Jahr alt ist aber kein Update auf Android 5 Lollipop erhalten soll. Irgendwie muss man Microsoft zustimmen, allerdings sind solche Spitzen natürlich nur der Hassliebe beider Konzerne geschuldet.

(via TheVerge)