Nearby Sharing für Android ist lange erwartet und kommt nun endlich auf die Geräte. Im Video sehen wir, wie die Betaversion heute schon funktioniert.

Nicht jede gute Android-Funktion ist direkt in das Betriebssystem integriert, oftmals kommen die guten Ideen von Samsung, Huawei und anderen Herstellern. Hierzu gehört das schnelle Teilen von Dateien an Geräte in der unmittelbaren Umgebung. Google bietet dafür bald eine eigene Funktion, ist aber reichlich spät dran. Nach einigen Leaks gibt es das Nearby Sharing jetzt als Testversion auf den ersten Smartphones. Wie Nearby Sharing funktioniert, zeigt unter anderem ein Video der Kollegen, bei denen Nearby Sharing bereits verfügbar ist.

In der Nähe teilen: Video zeigt neues Android-Feature

Im Video sehen wir beispielsweise, dass die Datenübertragung auf verschiedene Art und Weise möglich ist. Über Internet per Wlan, mobiles Internet oder über eine Direktverbindung per Wlan mit dem anderen Gerät. Bislang ist nur von einem Datenaustausch mit anderen Nutzern die Rede, doch die Verfügbarkeit für Chromebooks und Windows scheint nur eine Frage der Zeit zu sein.

Nearby Sharing soll über die Google Play-Dienste auch auf älteren Geräten bereitgestellt werden. Bislang sieht es nicht nach einer exklusiven Pixel-Funktion aus, doch das warten wir mal noch ab. Trotz aktivierter Betaversion der Google Play-Dienste ist Nearby Sharing auf noch keinem meiner Geräte aufgetaucht.

Nearby Sharing: Neue Android-Funktion startet als Beta

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.