Android: Werkseinstellungen reichen nicht, Daten teilweise wiederherstellbar

Android Logo be together, not the same

Wiedermal hat sich in einem größeren Test herausgestellt, dass viele Daten bei Android-Geräten wiederherstellbar sind, obwohl diese über die Systemeinstellungen komplett zurückgesetzt worden. Getestet hat man vor allem ältere Geräte, die mit Android 4.3 oder älter ausgestattet sind, was zwar zunächst unsinnig klingt, doch derzeit sind noch über 50% aller Google Play-Geräte mit 4.3 oder älter ausgestattet.

Login-Daten, E-Mails und andere derartige Daten konnten in einer Studie wiederhergestellt werden, sogar die Verschlüsselung von Android hat nicht in allen Fällen geholfen, sonder nur die Wiederherstellung der Daten etwas erschwert. Die Schuld dafür sollen hauptsächlich die Hersteller tragen, die die Vorkehrungen für den Reset der Geräte nicht ausreichend gut implementiert haben.

Auch Apps zur kompletten Löschung der Speichermodule von Smartphones und Tablets helfen nicht immer richtig, ergab die besagte Studie ebenfalls.

(via heise)