In den vergangenen Jahren hat Google einige neue Funktionen in Android integriert, die durchaus auch was mit der Gesundheit zu tun haben. Digital Wellbeing mit Schlafenszeit etc. für den Nutzer, aber auch für die Handy-Hardware sind Optimierungen wie „adaptives Laden“ integriert. Demnächst kommt noch mehr auf Google Pixel.

Google plant die Einführung einer neuen Funktion in den Einstellungen, bei der man sich zur Gesundheit des verbauten Akkus informieren kann. Vergleichbare Feature bietet zum Beispiel Apple schon viele Jahre für die iPhones. Jetzt zieht Android endlich nach.

Mishaal Rahman, bekannter Kollege, hat bereits einen ersten Screenshot zeigen können, wie die neue Seite für die Akku-Gesundheit in Android 13 aussehen soll. Hier informiert die Software über den Zustand.

Man kann zum Beispiel in Erfahrung bringen, wie hoch die noch verfügbare Kapazität ist. Diese schrumpft bei Akkus mit der Zeit mal mehr und mal weniger stark.

Google könnte die Einführung des neuen Features bereits für den Dezember geplant haben. Dann erscheint eine neue Version von Android 13, nämlich das erste Quartals-Update. Dieses testet Google gerade mit einer Betaphase. Es ist also damit zu rechnen, dass die neue Seite für Akku-Gesundheit zuerst auf Google Pixel verfügbar ist.

Womöglich bietet euer Android-Handy eines anderen Herstellers schon eine vergleichbare Funktion. Viele Hersteller haben sich schon deutlich eher an Apple orientiert und derartige Funktionen umgesetzt. Google bessert mit Android 13 gerade bei mehreren Punkten nach, wo Android noch nicht ganz auf dem Stand von iOS ist.

Sich über die Akku-Gesundheit informieren zu können, ist zum Beispiel beim Wiederkauf von Geräten interessant. Oder bei mieser Akkulaufzeit und ihr auf der verzweifelten Suche nach einer Antwort seid.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Avatar photo

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.