Google spendiert dem Pixel Launcher eine neue Funktion, die dem Nutzer Entscheidungen abnimmt. Man kann das App-Dock nämlich intelligent auffüllen lassen.

Google führt mit dem neuen Android 11 diverse Neuerungen ein, die man wieder nicht an die große Glocke hängt. Hierzu gehört eine neue Funktion für den Pixel Launcher, der auf Wunsch im sogenannten Dock automatisch vielgenutzte Android-Apps anzeigt. Normalerweise haben Nutzer bislang das App-Dock immer selbst mit Apps ausgestattet, können das aber zukünftig die künstliche Intelligenz machen lassen. Was eigentlich nach einer ganz guten Idee klingt.

App-Dock befüllt sich auf Wunsch selbst

Lass dir in der unteren Reihe auf deinem Startbildschirm Vorschläge für Apps anzeigen.

Schneller Zugriff auf deine meistverwendeten Apps direkt über den Startbildschirm. Die Vorschläge richten sich nach deiner gewöhnlichen Nutzung. Apps in der unteren Reihe werden nach oben auf den Startbildschirm verschoben.

Ich selbst habe im App-Dock bislang immer die Apps, die ich vermutlich am häufigsten öffne. Das aber mal eine KI entscheiden zu lassen, welche Apps dort wirklich sein müssten, klingt für mich nach einer spannenden Idee. Werde ich jedenfalls ausprobieren, die Android 11 Beta läuft bereits auf meinem Pixel 3.

Google könnte diese Funktion vermutlich auch auf Android 10 bereitstellen. App-Statistiken führt das System sowieso schon. Bislang gibt es dazu aber noch keine Äußerungen. Ich rechne erst mit weiteren Informationen, wenn das neue Android 11 final veröffentlicht wurde. Bis auf das erste Pixel werden allerdings auch alle bisherigen Google-Smartphones auf Android 11 aktualisiert.

App-Vorschläge bleiben wohl Pixel-exklusiv

Klar ist nur, dass diese Neuerung exklusiv für die Pixel-Smartphones ist und womöglich nie auf anderen Geräten bereitsteht, weil Google den Pixel Launcher gar nicht für die Geräte anderer Hersteller anbietet.

Google startet Android 11 Beta und verrät die Neuerungen

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.