Native Apps für die unterschiedlichen Plattformen sind eine gute Idee, doch auch eine echte und unabhängige Webversion darf bei modernen Diensten heute einfach nicht mehr fehlen. Hat man jetzt bei Apple auch erkannt, denn Apple Music steht ab sofort auch im Browser für die Verwendung zur Verfügung. Ist zwar vorerst noch ein groß angelegter Testlauf, […]

Native Apps für die unterschiedlichen Plattformen sind eine gute Idee, doch auch eine echte und unabhängige Webversion darf bei modernen Diensten heute einfach nicht mehr fehlen. Hat man jetzt bei Apple auch erkannt, denn Apple Music steht ab sofort auch im Browser für die Verwendung zur Verfügung. Ist zwar vorerst noch ein groß angelegter Testlauf, doch bereits öffentlich für die Apple Music-Kunden verfügbar – Abonnement ist nötig.

Apple macht sich mit der Kompatibilität zu allen gängigen Browser unabhängig von Plattformen. Somit kann auch ein Chromebook-Nutzer den Musikdienst verwenden, ohne dafür irgendwie die Android-App ans Laufen bringen zu müssen. Es fehlt zum Start noch an ein paar Inhalten, dafür nicht unbedingt an gewohnten Funktionen. Apple wird die Webversion von Apple Music noch weiter optimieren und ausbauen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.