Apple Pay revolutioniert Bezahlung via NFC

touch id apple pay

Apple hat in den vergangenen Jahren auf NFC-Chips in den eigenen Geräten verzichtet, weil es dafür einfach noch keinen sinnvollen Einsatzzweck gab. Seit Jahren sind allerdings NFC-Chips bei allen Geräten anderer Hersteller vertreten, doch der eigentlich sinnvollste Zweck für NFC konnte sich bis heute nicht durchsetzen, außer vielleicht in Asien. Jetzt haut aber Apple mit Apple Pay so richtig auf den Putz und stellt ein eigenes Ökosystem für die drahtlose Bezahlung via NFC vor. Klar, wieder kocht ein Hersteller sein eigenes Süppchen, doch Apple macht es wie so oft einfach etwas besser.

Für Apple Pay, was mit den neuen iPhones und der Apple Watch nutzbar ist, hat man sich nämlich zahlreiche Partner für eine Zusammenarbeit ins Haus geholt. Neben den großen US-Banken wie American Express, Bank of America, Capital One usw. gibt es in Form von Ladengeschäften die großen Ketten McDonalds, Subway, Nike, Macys, Staples, Whole Foods, Walgreens, Bloomingdales, Uber, OpenTable, Starbucks und so weiter. In Deutschland wären das quasi DM, H&M, OBI, Kaufland, MyTaxi, Aldi und Lidl. Starke Partner, bei denen man schon bald ganz einfach mit dem Smartphone in Sekunden zahlen kann.

Welcher andere Großkonzern dieser Branche konnte das in den vergangenen Jahren realisieren? Ja? Mir fällt auch keiner ein. Ein solches Ökosystem mit einem Schlag an den Start zu bringen könnte NFC ähnlich mal ins Rollen bringen, vielleicht auch weltweit. Zudem ist Apple Pay besonders einfach bzw. schnell nutzbar, nämlich mit der Apple ID und daher ohne nervige Passworteingabe. Das Smartphone muss nicht mal entsperrt werden.

Apple Pay kommt natürlich zuerst nur in den USA an, wir in Deutschland sind ja sowieso Lichtjahre zurück. Meines Erachtens ist das System definitiv das Highlight der gestrigen Keynote, mit welchem die Nutzung smarter Technologie im Alltag bequemer und überhaupt sinnvoll genutzt wird. Und ja, ich weiß von Google Wallet und Co., nur sind das in der Regel nicht mehr als gute Ansätze.

[embedvideo id=“cR3rWo9ydd8″ website=“youtube“]

  • Flo

    Und was ist da jetzt anders als Google Wallet?

    • Es geht nicht um die Funktionalität an sich, sondern um das komplette Ökosystem, welches so bisher keiner an den Start gebracht hat.

      • Hans

        Versteh ich nicht, per NFC geht das doch schon seit Jahren? Nur weil Apple mal wieder ne Extrawurst braucht ist das revolutionär?

        • Wie gesagt, es geht nicht um die Funktionalität, NFC ist ja nicht neu, nur hat es eben bisher keiner auf die Reihe bekommen das großflächig umzusetzen.

  • mr t

    wird so niemals nach DE kommen. andere bieten ähnliches ja auch an, aber der deutsche ist und bleibt ein bar un ec-karten zahler. außerdem ist hierzulande die iphone verbreitung viel zu gering.

    • Joa, in Deutschland können wir das sowieso vorerst noch vergessen. Aber ein derartiges Ökosystem mit einem Schlag zu schaffen ist ein guter Anfang.

  • Gast

    Genau das und sogar noch besser kann Android schon seit 3 Jahren. Mit Apple ändert sich rein garnix.

    • Doch, dank Apple bekommen zig Tausende Filialen verschiedenster Konzerne die Unterstützung für NFC-Payment an die Kassen. Wer hat das vorher denn ähnlich gemacht?

      Es geht nicht um die NFC-Funktionalität an sich.

      • Recall

        Vorreiter sind Mastercard PayPass und Visa PayWave. Beide nutzen die NFC Technik um kontaktlos zu bezahlen.
        Man mag es kaum glauben, in vielen großen Läden geht es (Karstadt, Aral, Douglas, Starbucks etc.), nur interessiert es niemanden.
        Für ApplePay braucht man eine Kreditkarte, in Deutschland sind Kreditkarten nicht so weit verbreitet wie in den USA.

        Ob du nun deine Visa oder Mastercard mit NFC zückst und vor den Scanner hältst oder erstmal dein Smartphone entsperrst, die App startest, die Karte raussuchst mit der du bezahlen willst… Ist hierbei Karte zücken, davor halten die eindeutig schnellere variante.

        Somit ist ApplePay, wie PayPass und PayWave hier in Deutschland zum scheitern verurteilt, weil ohne Kreditkarte kein Payment.

        P.S.: Einfach mal einige Partner von Apple Pay bei Google mit PayPass oder PayWave eingeben. Huch die sind ja auch Partner von Visa und Mastercard…. na klingelts?

        • Das ist ja der Punkt, beim iPhone gibts nichts zu entsperren, keine App muss gestartet werden und so weiter… es geht ja darum mit dem Smartphone zu zahlen, nicht mehr mit der Karte :D

          • Recall

            Ok, dann muss man halt nicht entsperren.

            Bleibt immer noch das Problem das nicht jeder eine Kreditkarte hat. Derzeit sind es 36% in Deutschland Kreditkartenbesitzer. Tendenz seit 2010 gleichbleibend. Apple Pay wird daran nichts ändern. Liegt halt daran, dass viele Angst davor haben, ihre kosten nicht mehr im Überblick behalten zu können. Man sieht ja gut an den USA und der Türkei wie viele sich damit in den Ruin reiten.

            In meinem Freundeskreis, welcher groß ist, damit ist mehr als 50 Personen gemeint, fallen mir nur auf Anhieb nur 4 Leute ein, die neben mir eine Kreditkarte besitzen.

            Wie gesagt Kontaktloses zahlen gibt es in Deutschland (sogar für die EC Karte (Sparkasse GiroGo)), wird nur aus den oben genannten Gründen nicht benutzt, am beliebtesten ist hier noch die Zahlungsmethode „Bar“ oder „EC-Karte“ alles andere irrelevant.

          • Kein Mensch behauptet, dass Apple an den beschissenen Verhältnissen in Deutschland etwas ändern kann, was ich selbst auch nicht glaube. Es geht ja um die Nutzung von NFC an sich. Viele können damit nichts anfangen, bekommen es aber durch ein so großes Angebot endlich näher gebracht.

  • heike1975

    Auch in USA und De wird es nicht aufgrund eines iPhones schlagartig überall das Bezahlsystem geben. Es wird noch Jahre dauern, bis es flächendeckend verfügbar ist.

  • Ich will das in Deutschland haben. Deutschland soll mal aufhören Kreditkarten für den Antichrist zu halten.