Apple überholt Samsung nach 13 Jahren und verkauft mehr Smartphones

Apple-iPhone-vs-Galaxy-S23-Ultra-Hero

Immer wieder wurde in den vergangenen Jahren gewarnt, dem Smartphone-Markt droht langfristig eine Dominanz von Apple. Gerade die jungen Käufer (Gen Z) in den westlichen Märkten greifen fast ausschließlich zum iPhone. Das unterstreicht der Smartphone-Markt 2023, denn nach 13 Jahren gibt es eine neue Nummer 1.

IDC hat seine vorläufigen Zahlen für 2023 veröffentlicht und musste dabei feststellen, dass die Analyse ergeben hat, dass Apple mit rund 234 Millionen Einheiten mehr Smartphones als Samsung verkauft konnte. Die Südkoreaner kommen auf 226 Millionen Einheiten. Deutlich weniger als noch 2022, damals waren es 262 Millionen.

Unterm Strich scheint Apple knapp in Führung zu gehen, denn der Konzern konnte im Vergleich zu den direkten Konkurrenten ein leichtes Plus verzeichnen, während Samsung, Xiaomi und Oppo im Minus sind. Transsion verkauft Budget-Smartphones in Afrika, auch dort gibt es beeindruckendes Wachstum zu verzeichnen. Insgesamt ging der Markt jedoch um 3,2 Prozent zurück.

IDC-Smartphone-Verkaeufe-2023-englisch

Besonders schlecht war für Samsung das letzte Quartal des Jahres. Wenn Black Friday und Weihnachten sind, konnten alle Hersteller ein Plus verzeichnen, nur Samsung nicht.

2024-01-16-08-00-53

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!