Folge uns

Android

Archos Arnova FamilyPad mit 13 Zoll Display zeigt sich

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

arnova-family-pad

arnova-family-padArchos versucht bereits seit Jahren möglichst alle potenziellen Käufer mit ihren Tablets abzudecken, in diesem Jahr aber geht man erstmals auch auf Kinder und Familien los, im positiven Sinne. Bereits seit einiger Zeit erhältlich ist das ChildPad für 99 Euro, doch schon bald wird es auch ein neues Tablet für die ganze Familie geben. Erstmals zeigt sich nun das Arnova FamiliyPad, das mit einem 13 Zoll Display ausgestattet ist und sich allein daher in Zukunft auch für moderne Brettspiele eignet, Spiele wie Monopoly gibt es bereits auch digital. Die weitere Ausstattung des FamilyPads ist auch nicht so schlecht, wobei die Auflösung von 1440 x 900 Pixel in meinen Augen etwas zu hoch für den nicht so starken Allwinner A10-Prozessor ist, der nur einen Cortex-A8-Kern besitzt, dafür von einer Mali 400MP-GPU und 1GB RAM Arbeitsspeicher unterstützt wird.

Das des Weiteren mit zwei Kameras, microSD-Slot und HDMI-Ausgang ausgestattete Tablet dürfte mit Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) ausgeliefert werden, das noch mehr Performance verleihende Jelly Bean wird sicherlich als Update dann nachgereicht. Preislich stehen derzeit ca. 300 Dollar im Raum, ich könnte mir den Preis sogar noch etwas günstiger vorstellen. Infos zum Marktstart gibt es wohl noch nicht. (via)

[youtube Okr8_tLLYqo] [asa]B007YYAYKG[/asa]

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Martin

    16. Oktober 2012 at 10:29

    Wäre schön wenn auch Samsung oder Asus mal größere Tablets bringen würde mit einer Quad CPU. Das wäre mal was gescheites.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      16. Oktober 2012 at 10:59

      Der Markt dafür dürfte extrem klein sein, weshalb sich das offenbar nicht lohnt.

  2. Daniel Lohre

    Daniel Lohre

    16. Oktober 2012 at 12:42

    Die Mali ist doch zuständig für die Auflösung, die CPU kann da ruhig schwach sein.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      16. Oktober 2012 at 12:57

      An sich schon, die Kombination passt trotzdem nicht so richtig zusammen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.