Nach seiner Ankündigung hat der Fahrmodus oder auch Assistant Driving Mode sehr lange auf sich warten lassen. Im vergangenen Jahr wurde das Feature dann endgültig einführt. Es ist die Möglichkeit, das eigene Smartphone während der Autofahrt in einer komfortablen Variante bedienen zu können. Die neue Ansicht bricht euer Telefon auf die wichtigsten Funktionen herunter: Navigation, Telefon, Musik und Google Assistant.

Android Auto nicht mehr direkt auf dem Telefon nutzbar

Schon lange war klar, dass Assistant Driving Mode (Fahrmodus) eine bisherige App ersetzen soll. Geplant ist das Ende von Android Auto für Telefonbildschirme. Das ist schon länger bekannt, nun soll es aber tatsächlich schon sehr bald in die Tat umgesetzt werden. Heißt: Android Auto ist nur noch nutzbar, wenn euer Telefon wirklich mit einem Auto verbunden ist. Die reine auf dem Telefon nutzbare Version ist demnächst Geschichte.

Assistant Driving Mode ist weniger offenherzig

Google bietet für den Assistant Driving Mode einen flotten Zugriff auf die wichtigsten Apps an. Darunter Medien-Apps wie Spotify. Was es nicht gibt, ist eine Auswahl an Navigations-Apps. Es handelt sich hierbei um eine Integration in Google Maps, also ist auch nur das für die Navigation nutzbar. Dafür immerhin automatisch, der Assistant Driving Mode kann nämlich automatisch starten.

Startet auf Wunsch automatisch, aber nicht manuell

Es ist auch weiterhin schwer, den Fahrmodus auf eigene Faust zu starten. Das ging mal ganz leicht, doch inzwischen nicht mehr. Was immer geht: Der Fahrmodus kann in die Navigation von Google Maps integriert sein. Startet ihr also eine Routenführung, ist der Assistant Driving Mode automatisch verfügbar. Aber halt nur mit laufender Navigation.

So richtig gut kam der Fahrmodus nicht überall an und es gibt noch Luft nach oben. Allein was das erwähnte Thema angeht, wie man das Feature überhaupt händisch startet.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.