Wie schon Gerüchte vor einiger Zeit aufdecken konnten, hat Google heute zusammen mit den Partnern HiSense und Haier neue 11,6″ Chromebooks präsentiert, welche schon ab 149 Dollar zu haben sein werden. Damit durchbricht man die nächste Schallmauer, was besonders durch günstige Prozessoren möglich ist, die bei diesen Geräten von RockChip stammen. Wahrscheinlich werden diese Geräte aber gar nicht nach Deutschland kommen, da wir im Prinzip nicht der Zielmarkt für diese Low-Bugdet-Notebooks sind.

ASUS Chromebook Flip

Eventuell könnte aber das ASUS Chromebook Flip zu uns kommen, ein Mix aus Tablet und Notebook. Das Display lässt sich weitestgehend nach hinten klappen und kann so auch als „stehendes Tablet“ genutzt werden. Eine Funktion, die ich an meinem Lenovo N20p (zum Testbericht) echt liebe. 249 Dollar sollen für das Teil fällig werden, die technische Ausstattung liegt also wohl wieder auf typischem Niveau der Chromebooks.

>>> auch von ASUS: Chromebit

(via Chrome Blog)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.