Das war ja wohl abzusehen: 2021 wird noch kein „normales“ Jahr, zumindest, wenn es um Großveranstaltungen geht. Der MWC plant voraus.

Der Mobile World Congress (MWC) war 2020 eins der ersten Events, das wegen Corona nicht stattfinden wie gewohnt. Und bereits jetzt zeichnet sich ab, dass auch 2021 eine der wichtigsten, wenn nicht sogar die wichtigste Smartphone-Messe der Welt nicht in seiner normalen Form abgehalten werden kann. Wie der Veranstalter, die GSM Association (GSMA), nun bekanntgab, werden sowohl das Event in Barcelona sowie der Ableger in Shanghai wegen der anhaltenden Pandemie verschoben.

Demnach soll nach aktueller Planung der MWC 2021 in Barcelona zwischen dem 28. Juni und 1. Juli stattfinden. Der MWC in China geht dem voran und ist für den 23. bis 25. Februar geplant. Es gibt übrigens noch einen MWC, nämlich den in Los Angeles, dessen bisherige Planung allerdings bestehen soll. In diesem Jahr hätte er im Oktober stattfinden sollen, das Event scheint aber komplett gecancelt zu sein.

MWC fällt aus: Coronavirus streckt Smartphone-Messe nieder

MWC 2021: Verschoben und virtuelle Elemente

Die Verschiebung sei in Absprache mit allen großen Stakeholdern erfolgt, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung. Die GSMA sei sich bewusst, dass die MWC-Events „Katalysatoren im mobilen Ökosystem sind“. Sie seien „Plattformen für die Einführung neuer Produkte und Innovationen, die Entscheidungsträger und Dealer zusammenbringen“. Der MWC Barcelona werde außerdem mit virtuellen Elementen geplant, um der überwältigenden Nachfrage physischer Anwesenheit gerecht zu werden.

Mit einer sich ständig ändernden globalen Perspektive und nach Rücksprache mit unserem Vorstand und unseren Mitgliedern sowie unseren Top-Ausstellern haben wir die sorgfältige Entscheidung getroffen, MWC21 Shanghai im Februar und MWC21 Barcelona im Juni neu zu planen. Die Gesundheit und Sicherheit unserer Aussteller, Teilnehmer, Mitarbeiter und der Menschen in Barcelona sind von größter Bedeutung. – Mats Granryd, Director General, GSMA

(via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.