Auch Tesla muss Elektroautos aus China fürchten – BYD setzt den Blinker

BYD-Seal-1

Die alternativen Elektroautos, häufig aus China kommend, werden weltweit immer beliebter. Und das nicht aufgrund niedriger Preise.

In sehr vielen Bereichen hat China in den letzten Jahren überholt, nachdem uns schon die Amerikaner überholt hatten. Langsam hat man nicht mehr den Eindruck, dass aus Europa noch etwas kommt, was die Leute haben wollen. Bei Elektroautos zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. Nun kommt BYD mit Schwung!

Was für uns eher neu klingt, ist übrigens kein Start-up und bei Batterietechnologie schon sehr erfahren. BYD baut zwar noch nicht so lange Autos, aber offensichtlich gute und attraktive Fahrzeuge. Die Zahl der Auslieferung vollelektrischer Fahrzeuge steigt kontinuierlich an und die Lücke zu Tesla wird immer kleiner.

Im dritten Quartal 2023 ist es sogar fast geschehen. Tesla konnte aber gerade noch 3.456 Elektroautos mehr als BYD ausliefern. Wenn Tesla auch im vierten Quartal etwas schwächeln sollte, was ich aufgrund der Updates für Model 3 und Model Y zwar nicht glaube, könnte BYD die beliebteste Elektroauto-Marke erstmals überholen.

BYD-Tesla-Q3-2023
via Bloomberg

Insgesamt ist Tesla noch die Nummer 1, aber die Luft wird dünner. Aus europäischer Sicht heißen die unmittelbaren Konkurrenten jedoch nicht Renault, Mercedes oder Volkswagen. Dazu muss man wissen, dass BYD außerhalb von China nicht gerade für kleines Geld verkauft.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Auch Tesla muss Elektroautos aus China fürchten – BYD setzt den Blinker“

  1. Interessantes und optisch ansprechendes Modell, keine Frage.

    Hat sich eigentlich schon jemand die Mühe gemacht, das Handbuch, insbesondere die Datenschutzbestimmungen des Herstellers zu lesen (und zu verstehen) ?
    Sie diese „China-Kracher“ auch solche Digital-Petzen wie die Teslas?

    Hinweis für Tesla-Neulinge:
    Audio- und Video des Innenraumes werden permanent anlasslos aufgezeichnet und per Mobilfunk an die Tesla-Server in NL (oder auch USA?) gesendet?
    Jeder Tesla ist quasi eine vollvernetzte Digitalwanze incl. GPS-Ortung in Echtzeit).
    https://www.youtube.com/watch?v=yKwPMjRzpUk

Kommentar verfassen

Bleib nett.