OnePlus wandelt sich nach und nach zu einem Hersteller, der ebenfalls möglichst jedes smarte Gadget mit eigenem Logo sehen will. Von einst einzigartigen Smartphones zum Massenprodukt, diese Kritik muss man sich gefallen lassen. Zugleich wächst für uns Kunden damit die Auswahl an Alternativen, was zukünftig auch wieder für günstige Fitnesstracker gilt. OnePlus will nämlich mitmischen, zeigt ein erster offizieller Teaser.

Für den Platzhirsch bedeutet das hingegen immer mehr Konkurrenz. Einerseits aus eigenem Haus, andererseits jetzt von immer mehr konkurrierenden Android-OEMs. Der angesprochene Teaser verrät im etwas anderen Licht schon deutlich, was wir von der neuen Hardware erwarten können. Nämlich einen Fitnesstracker in schmaler Bauform, der auf den ersten Blick wie die meisten Geräte anderer Hersteller aussieht.

Das echte Original: Der bessere und baugleiche Bruder des Xiaomi Mi Band

OnePlus attackiert Xiaomi, indem sie es ihnen gleichmachen

Insider wollen weitere Details berichten können. Preislich soll das OnePlus Band wohl bei rund 40 Dollar liegen, wobei dieser Preis wieder von Markt zu Markt unterschiedlich ausfallen kann. Noch im ersten Quartal des neuen Jahres passiert der Marktstart, zunächst scheint man sich auf Indien zu konzentrieren. Dort ist OnePlus der Marktführer für Premium-Smartphones und genießt entsprechende Bekanntheit.

Der Akku soll einige Tage oder sogar wenige Wochen ohne neue Aufladung auskommen, das Display basiert auf AMOLED-Technologie und wasserdicht ist das OnePlus Band ebenfalls. Von den Kollegen heißt es, wir sollen mit vielen Ähnlichkeiten zum Xiaomi Mi Band 5 rechnen. Das ist nicht wirklich überraschend.

Für mich würde die erste China-Marke richtig punkten, wenn kontaktlose Zahlungen per NFC möglich sind. GPS wäre auch nett. Ansonsten haben die recht ähnlichen Geräte auch allesamt vergleichbare Schwächen und Stärken. Abheben kann sich OnePlus noch mit einer guten Software, die selbst bei erfahrenen Herstellern nicht zwangsläufig gut ist.

Es gibt neue Fotos bzw. offizielle Produktbilder:

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Xiaomi muss sich langsam warm anziehen?
    Ich weiß ja nicht lieber Denny, wo du deinen Optimismus beziehst, aber OnePlus ist sicherlich kein ernst zu nehmender Konkurrent für Xiaomi. Schon gar nicht im Bereich der Finetnesstracker!
    Bis vor kurzem waren sie nur mit wirklich guten und ebenso wirklich teuren Smartphones am Start. Durch die Invasion von preisgünstigen Smartphones von Xiaomi gerade in Indien, sah man seine Fälle schwimmen und überschwemmt jetzt ebenfalls mit fragwürdigen Modellen den Markt. Und jetzt will man mit einem Fitnesstracker den Marktführer Angst machen? Das wird wohl eher ein Rohrkrepierer. Aber was soll’s.
    Ich sehe kein Gerät, wovor sich Xiaomi in die Hose machen muss.

    Hier mal ein kleines Update zum neuen Konkurrenten…

    https://winfuture.de/news,120495.html

    Ich bin immer noch am totlachen.

  2. Oneplus wird vom BBK Konzern so langsam in Richtung Mittelklasse/Massenmarkt/Billigheimer gedrückt. Alleine die neuen OP-Nord Modelle deuten in diese Richtung. Andere BBK-Marken, die in Europa oder Deutschland relativ unbekannt waren/sind wie Oppo und Vivo werden gezielt teurer als Oneplus am Markt platziert.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.