Google forciert in den kommenden Monaten die Nutzung des neuen Assistant Driving Mode, der bei uns einfach nur als Auto-Modus benannt ist. Dabei handelt es sich um eine für das Autofahren optimierte Oberfläche der Navigation per Google Maps. Sie soll die Android Auto-Variante ersetzen, die man auf dem Smartphone-Bildschirm verwenden konnte. Aber es gibt noch offene Fragen.

Auto-Modus ersetzt Android Auto auf dem Smartphone-Bildschirm, aber es gibt noch einige Unklarheiten

Denn im aktuellen Zustand scheint nicht jedem klar genug zu sein, wie er diesen neuen Modus eigentlich erreicht. Dabei ist der Weg einfach. Dennoch kaum zu finden. „Assistant Driving Mode“, da hört man natürlich eine Funktion des Google Assistant heraus. Aber es ist viel mehr eine Funktion in Google Maps mit Features des Google Assistant. Selbst Profis ist nicht ersichtlich, wie man den neuen Modus nutzen kann.

Hey Google: Eine Verknüpfung im App-Bereich würde helfen

Von anderer Stelle kommt die in meinen Augen richtige Forderung. Google muss einfach eine App veröffentlichen, die den Nutzer direkt in den Assistant Driving Mode führt. Auch wenn es sich dabei dann letztlich nur um eine Verknüpfung handeln würde. Aber dann sind die Dinge für die Nutzer klarer erkennbar. So ist es auch heute bei Android Auto. Die App für Smartphones startet einfach nur die Smartphone-Ansicht von Android Auto.

Eigentlich müsste Google für seine Maps-App einfach eine zweite Verknüpfung anbieten, welche direkt auf der App-Startseite der Android-Geräte wie alle anderen Apps auftaucht. Es gibt schon ein „Auto“-Widget für Maps, aber das ist auch eher versteckt und nicht so offensichtlich. Genauso wenig offensichtlich ist, wann der neue Auto-Modus eigentlich für alle startet.

Bislang handelt es sich noch um eine „Early Preview“, die seit Jahresanfang läuft. Einen Wechsel soll es mit Android 12 geben. Aber bis dato wurde nicht gesagt, ob der Umstieg dann auch für Nutzer älterer Android-Versionen gilt.

Android Auto bald nicht mehr auf dem Smartphone-Display nutzbar

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.