Erfolgreich gestartet ist die Autobahn-App nicht, aber man möchte die Kritik der Nutzer in einer Weiterentwicklung umsetzen. Große Updates stehen an.

Sonderlich gut kam die teure Autobahn-App bei der Community nicht an. Es stellte sich die Frage nach dem Sinn einer solchen App, denn immerhin werden die meisten Nutzer auf Google Maps und Co. zurückgreifen. Zumal die Autobahn-App zwar Informationen zu Ladesäulen, Parkplätzen, etc. liefert, eine Navigation aber nicht. Dennoch ziehen nach reichlich Kritik die Initiatoren der App eine positive Bilanz, weil es bislang knapp 500.000 Downloads gegeben habe. Dass die durchschnittliche Bewertung im Play Store bei nur 2,5 von 5 Sternen liegt, scheint man in der Bewertung auszublenden.

Autobahn-App soll durch neue Funktionen praktischer und eigenständiger werden

Für das kommende erste Halbjahr 2022 plane man eine deutliche Weiterentwicklung der noch jungen App. Sie soll nutzerfreundlicher werden, außerdem serviceorientierter. Man möchte dafür vor allen Dingen das Feedback der Nutzer einbeziehen, was unserer Meinung nach auch dringend notwendig ist. Geplant sind beispielsweise dynamische Informationen für LKW-Fahrer, wozu die Anzeige freier LKW-Stellplätze gehören wird. Das und mehr soll kosteneffizient entwickelt werden. Wir sind voller spannender Erwartung.

Preis: Kostenlos

 

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.