Häufig erhält WhatsApp neue Funktionen und auch Werbung soll irgendwann kommen. Jetzt wird allerdings ein unpassender Zusammenhang hergestellt.

Absichtlich oder eher versehentlich wird die neuste Funktion für WhatsApp falsch verstanden und entsprechend falsch kommuniziert. Vor einigen Tagen war nämlich bekannt geworden, dass WhatsApp demnächst über kleine Banner direkt mit seinen Nutzern kommunizieren kann. Hierzu wurde jetzt bereits häufiger gesagt, WhatsApp könnte darüber Werbung in die App bzw. Chatliste einspielen. Die Wahrheit ist eher eine andere.

Ein Beispiel für die neue Funktion:

Werbung direkt in der Chatliste eher unwahrscheinlich

Bislang gibt es auch laut den gut informierten Kollegen von WBI keine Indizien dafür, dass WhatsApp tatsächlich hierfür jemals an Werbung gedacht hat. Klar ist zu diesem Zeitpunkt nur, dass es sich um In-App-Ankündigungen handelt. Eine erste solche Ankündigung sollen die erneuerten Nutzungsbedingungen sein, die wohl bald vorgestellt werden. Es handelt sich um Informationsbanner, nicht um Werbebanner.

Die falsche Interpretation der neuen Funktion kommt vermutlich daher, weil WhatsApp schon seit einiger Zeit Werbung integriert bekommen sollte. Irgendwann muss Facebook seinen teuren Einkauf gegenfinanzieren. Von diesen Plänen war Facebook aber zunächst wieder weggerückt. Außerdem käme für Werbeanzeigen eher die Statusfunktion zum Einsatz, dort könnte man deutlich größere Werbeplätze bedienen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.