In den vergangenen Tagen gab es unterschiedliche Informationen zum Speicher der neuen Galaxy S23-Smartphones. Dabei geht es um den Basisspeicher, der angeblich größer als in den letzten Jahren sein soll. Nun kristallisiert sich heraus, dass das zumindest die halbe Wahrheit ist. Wir haben alle neue Infos für euch.

In der Mitte liegt demzufolge die Wahrheit, wenn wir den drei übereinstimmenden Insidern glauben können. So soll der Speicher des regulären Galaxy S23 in einigen Ländern weiterhin bei 128 GB liegen. Ein Upgrade gibt es aber bei Galaxy S23+ und Galaxy S23 Ultra, die jeweils mit mindestens 256 GB ausgestattet sein sollen.

Mehr Speicher und schnellerer Arbeitsspeicher

Beim Galaxy S23 gibt es außerdem 256 GB, beim S23+ eine Option mit 512 GB. Jeweils immer mit 8 GB RAM Arbeitsspeicher. Das Galaxy S23 Ultra kommt ab 512 GB Speicher außerdem mit 12 GB RAM daher, die Basis ist auch hier mit 8 GB RAM ausgestattet.

Ein weiterer Punkt ist der Arbeitsspeicher. Samsung setzt wohl auf DDR5X, diese Technik hat man selbst erst im Oktober 2022 für zukünftige Mobilgeräte präsentiert. Ist natürlich alles schneller als bisher, das werden wir sicherlich auch im Alltag merken können.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert