Samsung präsentiert im Februar 2023 seine neue Galaxy S23-Serie. Sie wird wohl wieder drei neue Smartphone-Modelle beinhalten, darunter das reguläre Galaxy S23 im kompakten Format von ca. 6 Zoll, das etwas größere und leicht bessere Galaxy S23 Plus sowie das mit S Pen ausgestattete Galaxy S23 Ultra mit absoluter Highend-Ausstattung.

Samsung-Galaxy-S23-Ultra-1

Offiziell vorgestellt und Aktion für Vorbesteller (01.02.23)

Samsung macht seine neuen Android-Smartphones offiziell und die meisten der Vorabinformationen haben sich bestätigt. Dazu gehört natürlich die 200 MP Kamera im Galaxy S23 Ultra, die ein paar Neuerungen mitbringt. Die Preistabelle hat sich auch bewahrheitet, es geht erst bei 949 Euro los. Vorbesteller können dafür sparen, denn man bezahlt bis 16. Februar 2023 nur den Preis des nächst kleineren Speichermodells.

Samsung-Galaxy-S23-Preistabelle

Highlight der neuen Modelle ist vorrangig die neue 200 MP Kamera des Galaxy S23 Ultra, daraus macht Samsung keinen Hehl.

Das Galaxy S23 Ultra macht es Fotografinnen leicht, großartige Inhalte einzufangen – egal ob Profi oder Amateurin. Das leistungsstarke Kamerasystem ist für nahezu alle Lichtverhältnisse geeignet und liefert dank hoher Auflösung eine beeindruckende Detailtiefe. Mit Nightography-Funktionen lassen sich Fotos und Videos der Galaxy S-Serie für eine Vielzahl von Umgebungsbedingungen anpassen. Das Lieblingslied auf einem Konzert, ein Selfie bei Sonnenuntergang oder ein Gruppenfoto mit Freund*innen beim Abendessen – wichtig ist, dass Bilder und Videos scharf sind. Das visuelle Rauschen, das bei schlechten Lichtverhältnissen oft Bilder ruiniert, kann mit Hilfe eines modernen, KI-gestützten Algorithmus zur Bildsignalverarbeitung (ISP) korrigiert werden. Er hilft dabei, Objektdetails und Farbtöne herauszuarbeiten.

Erstmals wurde im Galaxy S23 Ultra ein neuer Adaptive Pixel-Sensor mit 200 Megapixeln verbaut, der legendäre Momente mit beeindruckender Präzision einfängt. Er nutzt Pixel-Binning, um mehrere Ebenen des High-Resolution Processing gleichzeitig zu unterstützen.4 Und weil Selfie-Kameras heute so wichtig sind, bietet die Galaxy S23-Serie einen schnellen Autofokus und die erste Samsung Galaxy Super HDR-Selfie-Kamera. Sie wechselt von bis zu 30 Bildern pro Sekunde (fps) auf bis zu 60 Bilder pro Sekunde (fps) und sorgt damit für faszinierende Fotos und Videos.

Für ein hohes Maß an kreativen Bearbeitungsmöglichkeiten und Personalisierung bietet die Galaxy S-Serie eine Reihe von Tools, die die Bildbearbeitung unterstützen. Die Expert RAW-App, die exklusiv auf den Samsung Galaxy Geräten verfügbar ist, ermöglicht DSLR-ähnliche Aufnahmen und die Bearbeitung von Bildern im RAW- und JPEG-Format – ganz ohne schwere Fotoausrüstung. Über die Kamera-App von Samsung kann zudem mit Mehrfachbelichtungen und Astrofotografie7 experimentiert werden. Gleichzeitig können mit den Zoom-Funktionen der Camera Controller-App8 auf der Galaxy Watch5-Serie perfekte Bilder direkt vom Handgelenk aus eingefangen werden.

Datenblatt: Technische Ausstattung der neuen Modelle

Datenblatt des Galaxy S23

  • 6,1 Zoll OLED Display, 120 Hz, FHD+, 1.750 Nits
  • Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2-Prozessor
  • 128/256 GB Speicher, 8 GB RAM
  • 50 MP OIS Kamera + 12 MP Ultraweitwinkel + 10 MP Teleobjektiv (3x Zoom)
    12 MP Frontkamera
  • Bluetooth 5.3, WiFi 6E, USB-C, 4G/5G, GPS, Galileo etc.
  • IP68, Dual-SIM (mit eSIM), 2 Lautsprecher, Ultraschall-Fingersensor
  • 3.900 mAh Akku, 25 Watt Laden + 10 Watt kabellos
  • Maße: 146,3 x 70,9 x 7,6 mm, 167 g
  • Farben: Schwarz, Baumwolle, Grün, Violett
  • Android 13 mit Google-Apps und One UI 5.1

Datenblatt des Galaxy S23+

  • 6,6 Zoll OLED Display, 120 Hz, FHD+, 1.750 Nits
  • Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2-Prozessor
  • 256/512 GB Speicher, 8 GB RAM
  • 50 MP OIS Kamera + 12 MP Ultraweitwinkel + 10 MP Teleobjektiv (3x Zoom)
    12 MP Frontkamera
  • Bluetooth 5.3, WiFi 6E, USB-C, 4G/5G, GPS, Galileo etc.
  • IP68, Dual-SIM (mit eSIM), 2 Lautsprecher, Ultraschall-Fingersensor
  • 4.700 mAh Akku, 45 Watt Laden + 10 Watt kabellos
  • Maße: 157,8 x 76,2 x 7,6 mm, 195 g
  • Farben: Schwarz, Baumwolle, Grün, Violett
  • Android 13 mit Google-Apps und One UI 5.1

Datenblatt des Galaxy S23 Ultra

  • 6,8 Zoll OLED Display, 1 – 120 Hz, QHD+, 1.750 Nits
  • Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2-Prozessor
  • 256/512 GB oder 1 TB Speicher, 8/12 GB RAM
  • 200 MP OIS Kamera + 12 MP Ultraweitwinkel + 10 MP Teleobjektiv + 10 MP Teleobjektiv (10-fach optischer Zoom bis 100-facher Space-Zoom)
    12 MP Frontkamera mit Autofokus
  • Bluetooth 5.3, WiFi 6E, USB-C, 4G/5G, GPS, Galileo etc.
  • IP68, Dual-SIM (mit eSIM), 2 Lautsprecher, Ultraschall-Fingersensor, S Pen
  • 5.000 mAh Akku, 45 Watt Laden + 10 Watt kabellos
  • Maße: 163,4 x 78,1 x 8,9 mm, 233 g
  • Farben: Schwarz, Creme, Grün, Violett
  • Android 13 mit Google-Apps und One UI 5.1
Samsung Galaxy S23 und S23 Ultra Kameras Hero
Samsung Galaxy S23 und S23 Ultra

FAQ: Wichtige Fragen beantwortet

Wie viele Galaxy S23-Modelle gibt es?

3 Stück: Galaxy S23, Galaxy S23+ und Galaxy S23 Ultra.

Wann erscheinen die Galaxy S23-Smartphones?

Lieferbar sind die neuen Android-Handys ab dem 17. Februar 2023.

Wie viel werden die Galaxy S23-Smartphones kosten?

Das Galaxy S23 mit 128 GB Speicher kostet ab 949 Euro, das Plus-Modell (256 GB) knackt schon die 1.000 Euro und das Ultra startet (256 GB) mit einer UVP von rund 1.400 Euro.

Welche Neuerungen sind in den Galaxy S23-Smartphones zu erwarten?

Das absolute Highlight ist die neue Kamera des Galaxy S23 Ultra. Außerdem erscheinen die Geräte in Europa erstmals wieder mit einem Qualcomm Snapdragon-Prozessor (8 Gen 2).

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Kann mir jemand erklären warum Apples iPhones bei Displays mit 2000nits Samsung voraus war? Die nutzen doch selbst Samsung Panels in iPhones?

    Warum soll Samsung sowas exklusives nur seiner Konkurrenz bereitgestellt haben?

    1. Zwischen den Geräten liegt ja auch ne gewisse Zeitspanne. Außerdem war Samsung in den letzten Jahren immer wieder daran interessiert, die Preise der eigenen Geräte nicht explodieren zu lassen.

  2. Ich bin immernoch mit einem Xiaomi mi 9 unterwegs und kann nicht verstehe wie ein fast 4 jahre altes Handy schneller QI läd…
    p.s. die 100 nits sind bestimmt eine Exklusivität welche Apple dazu bewogen hat den Deal mit Samsung einzugehen, ob man die 100 nits wirklich sieht, oder ob es den Unterschied überhaupt gibt…

    1. achso wollte noch sagen, dass in diesen Blog gerne lese, weil er immer schnell und aktuell ist, leider nicht immer gerade mit hohem Anspruch ;-)
      vielleicht würden auch mehr Leute Kommentare schreiben, wenn mann nicht erstmal 2 Seiten Werbung durchblättern muss

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert