Google hatte für das Pixel 6 Pro einen Plan, den man kurz vor Marktstart doch verworfen hatte. Das damals geplante Feature für Face-Unlock wurde nicht nur nicht zum Marktstart ausgeliefert, wir warten bis heute auf die Verfügbarkeit. Ein weiterer Bericht bestätigt Googles ursprüngliche und dann doch verworfene Pläne für das derzeitige Flaggschiff-Handy der Pixel-Marke.

Google soll Face-Unlock allein für das Pixel 6 Pro geplant haben. Das teurere Modell hat eine bessere Frontkamera mit höherer Auflösung und 94 Grad Sichtwinkel. Ansonsten gibt es keine zusätzliche Hardware, wie das zum Beispiel beim Pixel 4 der Fall war. Es ist dann also eine reine Softwarefunktion, die man trotzdem nicht fürs reguläre Pixel 6 plant.

Face-Unlock für Pixel 6 Pro: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Eine Quelle unserer Kollegen sagt, dass Google weiterhin Face-Unlock für das Pixel 6 Pro plant und das endlich mit dem kommenden Pixel Feature Drop im Juni. Das wäre eine erfreuliche Bestätigung für die letzten Leaks. Dennoch sollten wir uns meiner Meinung nach nicht zu früh freuen.

Früheres Bildmaterial kündige Face-Unlock an, dann kam das Feature doch nicht:

Quellen: 9to5Google

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

12 Kommentare

  1. Lachhaft, Google. Heutzutage haben sogar die meisten Einsteiger-Smartphones Gesichtserkennung.

      1. Einer der Gründe, warum ich Google an dieser Stelle nicht verstehen werde. Abgesehen von der Funktionalität bei Dunkelheit. Google tut schon viel bei der Sicherheit, aber ein 2D-Fingerabdrucksensor, dann noch eine 2D-Gesichtsentsperrung. Auweia. Dann lieber ein 200€-Billigphone und den Rest in einen Fotoapparat investieren.

    1. @Winter
      Auch wenn viele billige Modelle Face Unlock bieten ist das leider alles andere als sicher. Wenn doch Sicherheit nicht interessiert kannst du dein Smartphone auch direkt ohne FPS oder Entsperrmuster nutzen.

      1. @ThorKMaster dass es nicht so sicher ist wie beim iPhone, mag schon sein. Aber das einfache Face Unlock wird ja nicht nur von Billighandys benutzt, sondern z.B. auch bei den teuersten Samsungs.

        Man sollte dem Nutzer zumindest die Option anbieten, damit es jeder für sich selbst entscheiden kann. Und wenn man sein Handy nicht achtlos überall rumliegen lässt, kommt da eh kein anderer dran.

  2. Also ich will kein Face unlock das einzig und allein auf eine Kamera vertraut. Für ein sicheres entsperren fehlt da ja noch einiges an Hardware. Das Pixel 4 besitze ich selbst noch und dort war es echt spitze, schnell und zuverlässig. Das P4 hatte dafür aber auch dedizierte Hardware auf der Vorderseite.

  3. Mal abwarten was kommt. Es würde nie so lange dauern wenn man es „einfach“ implementieren wollte. Vielleicht werkelt Google an einer besonders sicheren Version? Warum sollte man zwingend neue Hardware verbaut haben? Weil es Apple verbaut hat? Apple hat Verschiedene Sensoren verbaut, unter anderem um die Erkennung nachts zu ermöglichen, aber 100% sicher ist es auch noch nie gewesen. Klar ist es deutlich schwieriger zu knacken als Kamera Versionen, unmöglich ist es aber nicht.

  4. Man, ihr seid Jammerlappen. Ich will dies nicht, ich will das nicht. Ihr Pfosten wisst schon, dass ihr das nutzen KÖNNT aber nicht müsst. Ihr seid stark im Mailen und Jammern, aber sich damit Mal richtig zu beschäftigen, ist absolutes Neuland für euch. Seid froh wenn die das Feature bringen und die Leute, die es wollen nutzen können. Wenn ihr das nicht wollt, geht zu Apple, hört aber das Gejammer auf. Ihr seid solche Weichflöten. Alles haben wollen und wenn es kommt, das negative mit der Lupe suchen.

  5. Face Unlock ist nur zum einfachen entsperren des Smartphones. Banking-Apps etc verlangen immer noch Fingerprint oder PIN.
    Von daher….

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.