Schon in diesem Jahr steht der Release der Samsung Galaxy Watch 5 an und es soll sich nach mehreren Jahren in der Modellpflege etwas ändern. Samsung, so ein Bericht unserer Kollegen, will zukünftig kein Classic-Modell mehr anbieten. Klassik stand bei der Galaxy Watch bislang für eine drehbare Lünette, was durchaus an eine klassische Uhr erinnerte. Das fällt wohl weg.

Stattdessen soll es eine Samsung Galaxy Watch 5 Pro mit einem ziemlich großen Akku geben. Vermutlich trifft Samsung damit eher den Nagel auf den Kopf. Ich halte es nicht für sinnvoll, das Design klassischer Uhren nachzuahmen, wie es in den vergangenen Jahren immer wieder probiert wurde. Samsung ist daher in meinen Augen auf dem richtigen Weg.

Samsung plant die Galaxy Watch 5 für den Sommer. Hoffentlich ist bis dahin endlich der neue Google Assistant für Wear OS fertig.

Kommentar: Google Assistant auf Wear OS 3 ist ein absolutes Desaster!

Quellen: Sammobile

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Die drehbare Lünette ist mehr als nur ein Design Element.
    Ich nutze die Lünette sehr gerne zum Scrollen. Touch Wischen und die mechanische Lünette machen die Uhr sehr schnell und intuitiv bedienbar.

    Wenn die Watch 5 nicht 4-5 Tage reale Akkulaufzeit wie die Watch 1 hat, dann gibt es wieder keinen Grund zu wechseln.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.