Besser spät als nie: Corona-Warn-App soll bald tatsächlich mehr über Corona informieren

Corona Warn App Kai Pilger Unsplash Header

Kai Pilger, Unsplash

Mit dem nächsten Update für die deutsche Corona-App gibt es mehr als nur Bugfixes, auch neue Funktionen sind fest eingeplant.

In den kommenden Tagen erscheint ein neues App-Update für die Corona-Warn-App, auf das die Entwickler wohl stolz sind. Jedenfalls gibt es für Version 1.11 eine Vorankündigung und direkt mehr Details darüber, was in der App nach Installation des Updates neu sein wird. Tatsächlich liefert man mal wieder etwas nach, was schon lange hätte verfügbar sein können.

Aber Kritik an dieser Stelle ist langsam etwas mühselig.

Ab der neusten App-Version sind „Statistiken enthalten, die einen Überblick über die wichtigsten Kennzahlen zum aktuellen Infektionsgeschehen in Deutschland geben“. Innerhalb der App können wir dann „stets auf die aktuellen Zahlen zu den Neuinfektionen, der 7-Tage-Inzidenz und dem 7-Tage-R-Wert zugreifen“, müssen dafür also nicht mehr das Web durchsuchen.

Corona-Warn-App kann endlich etwas mehr: Update bringt Informationen und schafft Anreize

Eine weitere Neuerung soll dazu anregen, dass positiv getestete Nutzer „ihr Testergebnis teilen, um Kontaktpersonen zu warnen“. Hierfür wird eine offizielle Anzeige integriert, „wie viele Nutzer ihr Testergebnis geteilt haben“. Neben diesen Neuerungen gibt es natürlich auch noch Bugfixes, die allerdings nicht näher benannt werden.

Nutzt ihr die oftmals kritisierte Corona-Warn-App?

Einmalbonus als Lockmittel: Mehr Nutzer würden Corona-App nutzen, wenn es Geld dafür gäbe

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Besser spät als nie: Corona-Warn-App soll bald tatsächlich mehr über Corona informieren“

  1. Persönlich empfinde ich die Kritik, auch wenn diese in Teilen berechtigt ist, teilweise auch überzogen. Von daher nutze ich diese fast von Anfang an und bin durchaus beeindruckt von der Projektumsetzung und bemühe mich auch im Bekanntenkreis Werbung und Aufklärung zur App zu machen.

    Bisher hatte ich nur ein Device dass durch ein Update nicht mehr die App unterstützte aber insgesamt läuft die App unter Android wirklich rund und ist meiner Meinung nach auch gut erklärt.

    Da es mittlerweile auch für die Schnittstelle freie Apps auf F-Droid gibt kann ich diese guten Gewissens verwenden. Lediglich für die Kontaktnachverfolgung (Clustertagebuch / Coronika) nutze ich lieber eine extra App um hier Begegnungen festzuhalten.

    Insbesondere durch eine Warnung vor einer kritischen Begegnung (erhöhtes Risiko) bin ich auch sehr froh darüber, dass hier auch tatsächlich Ergebnisse erfasst werden und eine Meldung auch funktioniert.

    Viele Grüße
    Andreas Unkelbach

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!