Schon auf Google Pay mussten wir lange warten, doch die alternativen Lösungen anderer Hersteller lassen noch länger auf sich warten. Vor kurzer Zeit ist Samsung Pay gestartet, das im Alltag ähnlich wie Google Pay funktioniert. Nun wurde auch erneut bestätigt, dass wir noch in diesem Jahr in Deutschland Huawei Pay nutzen können sollen. Es gibt aber einen entscheidenden Haken, wie ich finde.

Man schreibt bei den Kollegen, dass es zunächst kein „klassisches“ kontaktloses Bezahlen zum Start gibt. Stattdessen soll die Bezahlung über einen QR-Code gelöst werden, was wiederum die direkte Zusammenarbeit mit dem Handel erfordert. Ich gehe davon aus, dass diese Lösung dann nicht bei jedem Bäcker funktioniert, sondern eher nur bei großen Handelsketten.

NFC kommt erst später

Das „echte“ kontaktlose Bezahlen funktioniert eigentlich über NFC, das heute in nahezu allen Smartphones steckt und allgemeine Standards für die Bezahlung per Smartphone unterstützt. Diese Methode kann man überall dort nutzen, wo kontaktloses Bezahlen angeboten wird, was inzwischen sogar in Deutschland relativ stark verbreitet ist. Hierfür braucht es wiederum die Banken im Boot, in Deutschland eine Herausforderung.

Huawei Pay für einige Kunden notwendig

Huawei Pay kommt also noch dieses Jahr, die echte Alternative zu Google Pay und Co. startet aber erst später. Man hat dafür auch bei Huawei Blog leider noch keinen konkreten Termin in Erfahrung bringen können. Huawei Pay ist nicht nur als Zahlungslösung auf Android-Smartphones ohne Google-Apps nötig, sondern auch auf den Smartwatches des Herstellers mit eigenem Betriebssystem.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

8 Kommentare

  1. „Stattdessen soll die Bezahlung über einen QR-Code gelöst werden, was wiederum die direkte Zusammenarbeit mit dem Handel erfordert.“ …

    Mal im Ernst: Ein in Europa vollkommen aussichtsloser Dienst einer in unserer Ecke der Welt sterbenden Marke, der zuerst mit einem QR-Code-System – also einer im Markt für Zahlsysteme veralteten Technologie – auf den Markt kommen will und dazu erst noch Partner im Einzelhandel finden muss. Wer soll das brauchen und nutzen?

    Ach ja: Eines der letzten „Updates“ hat bei meinem Honor Play (auch von Huawei) das Zahlen per NFC gekillt. Und solch einem Unternehmen soll man noch vertrauen?

    1. Daran, dass das … in unserer Ecke der Welt sterbenden Marke … ist mag ich nicht recht glauben. Ich denke das HUAWEI / HONOR noch einiges auf Lager hat. Ich selbst bin gerade dabei mich langsam vom Google Ökosystem zu verabschieden. Zugegeben gibt es den einen oder anderen Fallstrick. Ich bin mir recht sicher, dass die Entwicklungsabteilungen der Unternehmen die letzten Hürden meistern wird.

      1. Na, da bist du aber gänzlich auf dem Holzweg und nicht auf dem Laufenden. Zitat:
        „Größter Smartphone-Hersteller im dritten Quartal des Jahres 2020 war Samsung mit einem Marktanteil von 22,7 Prozent. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Huawei und Xiaomi mit Marktanteilen von 14,7 Prozent bzw. 13,1 Prozent. Apple lag mit 11,8 Prozent auf Rang vier.“
        Quelle: Statista

        Huawei ist in Asien so etwas wie ein Synonym für Smartphone, das „Volkshandy“. Zudem ist die Smartphonesparte nur ein Nebengeschäft von Huawei. Das Hauptgeschäft macht Huawei mit seiner Netzwerktechnik. Ohne Huawei würde selbst dein Handy (und meines), auch wenn es ein Samsung, iPhone oder sonstwas wäre nicht funktionieren. Das ist ja gerade das, was die Amis bzw. Donald Trump Angst macht. Unsere Netzwerke, egal ob Kabel oder Funk sind Huaweiabhängig.

    2. Na, da bist du aber gänzlich auf dem Holzweg und nicht auf dem Laufenden. Zitat:
      „Größter Smartphone-Hersteller im dritten Quartal des Jahres 2020 war Samsung mit einem Marktanteil von 22,7 Prozent. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Huawei und Xiaomi mit Marktanteilen von 14,7 Prozent bzw. 13,1 Prozent. Apple lag mit 11,8 Prozent auf Rang vier.“
      Quelle: Statista

      Huawei ist in Asien so etwas wie ein Synonym für Smartphone, das „Volkshandy“. Zudem ist die Smartphonesparte nur ein Nebengeschäft von Huawei. Das Hauptgeschäft macht Huawei mit seiner Netzwerktechnik. Ohne Huawei würde selbst dein Handy (und meines), auch wenn es ein Samsung, iPhone oder sonstwas wäre nicht funktionieren. Das ist ja gerade das, was die Amis bzw. Donald Trump Angst macht. Unsere Netzwerke, egal ob Kabel oder Funk sind Huaweiabhängig.

  2. …gibt ja mit Bluecode schon Anbieter, da braucht es keine eigenen Verträge mit dem Handel, muß Bluecode ja nur labeln für Huawei…

  3. also finde nicht das Samsung Pay ähnlichkeiten mit Google Pay hat.
    aber Apple Pay hat länger gebraucht als Google Pay ;).

    Samsung Pay finde ich schlechter, meine Bank unterstützt es nicht mal.
    und viele Können Samsung Pay nicht nutzen, wenn sie in der Schufa stehen, es werd ja dort überprüft.weil man kein eigenen Kreditkarte oder Paypal nutzen kann
    zurzeit ist Samsung Pay nutzlos, und das darf sich nicht mal Alternative zu Google Pay nennen

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.