OnePlus kann nicht mehr nur teure Premium-Smartphones anbieten. Die neue Strategie hat allerdings wenig mit dem Ursprung der Smartphone-Marke gemein.

OnePlus hat in den letzten Jahren wie alle anderen Hersteller auch an der Preisschraube gedreht. Die in erster Linie mit Highend-Hardware ausgestatteten OnePlus-Smartphones gibt es schon längst nicht mehr zum Schleuderpreis. Einerseits hat man sich das erarbeitet, andererseits dürften die Fans erster Stunde enttäuscht sein. Nicht jeder will oder kann diese Entwicklung mitgehen. Schon lange hat OnePlus niedrigere Preisregionen nicht mehr bedient, wie das anfangs mal der Fall war.

Nun versucht man wieder, auf sich aufmerksam zu machen. Einer der Leute aus dem Führungsstab gibt ein Interview und verrät darin „Insights“ der näheren Zukunft. Aber es ist schon seit Monaten bekannt, dass OnePlus wieder günstigere Geräte anbieten möchte. Ein für dieses Jahr geplantes „Lite-Modell“ ist schon länger bekannt. Jedenfalls sagt Pete Lau im Interview, dass OnePlus wieder zurück zu den alten Wurzeln will. Jedenfalls teilweise, denn das Premium-Geschäft war für den Hersteller durch aus positiv.

OnePlus Z mit 5G und Snapdragon 765-Chip?

OnePlus will uns auf diese Art und Weise verkaufen, dass man in vielen Märkten eine andere Strategie fahren muss. Xiaomi und Co. sind ein gutes Beispiel, die Konkurrenz kommt insbesondere über günstige Geräte in Märkte wie Europa mit voller Wucht. Hier ist es schwer, auf höchstem Niveau mit Samsung und Apple mithalten zu können. Dürfte man auch bei OnePlus langsam eingesehen haben. Das OnePlus von früher wird es aber nicht geben.

OnePlus: Keine Rückkehr zu alten Werten, sondern nur eine Anpassung an den Markt

OnePlus plant nicht die beste Hardware zum tiefsten Preis anzubieten, wie das noch zu Zeiten des OnePlus One der Fall war. Man erweitert schlicht das eigene Portfolio um Mittelklasse-Smartphones. OnePlus fährt also nicht die Strategie von früher, sondern passt sich eher der Konkurrenz und dem Markt im Allgemeinen an. Und weil das nicht sonderlich kreativ ist, sehe ich diese Ankündigung wieder mal als Mittel zum Zweck, um sich selbst wieder irgendwie ins Gespräch zu bekommen.

OnePlus 8 Pro vorgestellt und angetestet: Endlich gibt es, was ihr vermisst habt

Fast Company

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.