• Netflix gibt Vorgeschmack auf neue Europreise.
  • Bis zu 3 Euro mehr können die Pakete kosten.

Hinter den Kulissen erarbeitet man bei Netflix eine weitere Erhöhung der monatlichen Preise für Neukunden und Bestandskunden in Europa. In den USA hat man die Preise bereits angezogen, die internationalen Märkte werden wohl sehr bald folgen. Einen Vorgeschmack gibt jetzt der irische Markt, dort hat man die Europreise für Netflix kürzlich erhöht.

Besonders das größte Paket hat einen ordentlichen Sprung gemacht. Netflix verlangt dafür jetzt satte 20,99 Euro je Monat und nicht mehr nur 17,99 Euro. Ich finde schon, dass rund 20 Euro je Monat auf jeden Fall eine magische Grenze sind. Für 14,99 Euro gibt es in Irland nun das Standardpaket ohne 4K und zwei parallelen Streams, während das Basic-Paket mit 8,99 Euro abgerechnet wird.

Netflix will mehr Geld: Preiserhöhung in Deutschland nur noch eine Frage der Zeit

In Deutschland liegen die Kosten derzeit noch auf dem „alten“ Niveau. 7,99 Euro, 12,99 Euro und 17,99 Euro kosten die Pakete. Es ist aber nur noch eine Frage der Zeit, bis auch hier die Preisschraube gedreht wird. Irland und Großbritannien sind da nur der Anfang in Europa. Umso attraktiver wäre die Einführung einer werbefinanzierten und daher günstigeren Option.

Geld von Netflix zurückfordern: Mehr als 200 Euro sind drin

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.