BlackBerry ist noch nicht tot, mit dem KEY2 wird es demnächst wiederholt ein Tastatur-Smartphone mit Android geben. Zuletzt machte BlackBerry keine sonderlich gute Figur mehr, gerade die Auslieferung von Android-Updates und Sicherheitspatches ließ deutlich zu wünschen übrig. Nur das neuste Smartphone, das als KEY2 im Handel landen wird, lässt sich als Lebenszeichen der kanadische Marke werten. […]

BlackBerry ist noch nicht tot, mit dem KEY2 wird es demnächst wiederholt ein Tastatur-Smartphone mit Android geben. Zuletzt machte BlackBerry keine sonderlich gute Figur mehr, gerade die Auslieferung von Android-Updates und Sicherheitspatches ließ deutlich zu wünschen übrig. Nur das neuste Smartphone, das als KEY2 im Handel landen wird, lässt sich als Lebenszeichen der kanadische Marke werten. Ob der Kauf des Gerätes zu empfehlen ist, lässt sich noch schwer sagen.

Jedenfalls ist das KEY2 wieder alternativlos, denn alle anderen erhältlichen Android-Smartphones der üblichen Marken sind ohne eine physische Tastatur ausgestattet. Um nicht nur wegen der Tastatur eine Alternative zu sein, rüstet BlackBerry beim KEY2 auf und schließt sich der Konkurrenz an: Aus der einzelnen Hauptkamera wird jetzt eine Dualkamera.

Tastatur bekommt Special-Key

„Eine Ikone neugeboren“, heißt es im ersten kurzen Teaser. Ob dafür eine neue Taste und eine Dualkamera ausreichen werden, sehen wir spätestens am 7. Juni. Laut aktuellen Berichten hat das Gerät ein 4,5 Zoll Display, der Akku 3360 Milliamperestunden und der Datenspeicher 64 Gigabyte. [via]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.