• BMW möchte vielleicht mehr auf Android setzen.
  • Man plant wohl mit Android Automotive OS ohne Google-Apps

Insbesondere deutsche Autobauer setzen für ihre Software derzeit auf eigene Lösungen. Aber das könnte sich langfristig ändern. BMW ist ein weiterer Hersteller, der sich erst lange gegen die Google-Lösungen gewehrt hatte, um jetzt nach und nach All-in-Android zu gehen. BMW demonstrierte zum Beispiel erst kürzlich exklusiv mit Google zusammen den Weg von Android Auto auf den digital Tacho hinter dem Lenkrad.

Nun kommt möglicherweise bald der nächste große Schritt. BMW plant den Einsatz von Android Automotive, wie es gerade den Anschein macht. Dahinter steckt das komplette Auto-Betriebssystem von Google. Es gibt gerade einige eindeutige Hinweise darauf, dass BMW auf jeden Fall mit Android Automotive arbeitet. Öffentlich redet man darüber derzeit noch nicht.

BWM hat und sucht Mitarbeiter für Android Automotive OS

So gibt es mit Chris Brandt zum Beispiel einen langjährigen BMW-Mitarbeiter, der inzwischen als „Project Lead Android Automotive at BMW“ eingestellt ist. Außerdem sind spannende Stellenanzeigen online. BMW sucht Entwickler, die sich mit Android Automotive und dem Android Open Source Project (offenere Android-Quellcode) auskennen.

Kollegen vermuten dahinter, dass BMW auf das quelloffene Android Automotive setzen möchte und daher auf die Google-Dienste verzichtet. Das ist nicht unüblich. Dennoch profitieren die Hersteller vom Support für Android-Apps, was die Bereitstellung und Pflege populärer Dienste wie Spotify, etc. deutlich vereinfacht. Hier zeigen sich ganz einfach die Stärken von Android als etabliertes Betriebssystem.

Zukünftig gibt es immer mehr – vorrangig elektrische – Autos, die bei Hardware und Software jeweils eine einheitliche Basis verwenden. Das ist in meinen Augen eine durchaus spannende Entwicklung.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.