Folge uns

Chrome OS

Brydge mit drahtloser Tastatur und Touchpad für Chromebooks

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Brydge hat auf der CES in Las Vegas ein Set aus Maus und Tastatur speziell für Chromebooks und andere Chrome OS-Geräte vorgestellt. Es handelt sich um eine klassische Tastatur, nur eben mit Assistant-Taste an Bord. Und auch die anderen Besonderheiten, die eine Chrome OS-Tastatur heute zu bieten hat, stecken in dieser Tastatur. Geladen wird diese Hardware über USB-C, das ist wohl noch immer eine Besonderheit bzw. Seltenheit. Mit dazu gibt es ein Touchpad, ebenfalls drahtlos.

Ich überlege gerade auf Chrome OS umzusteigen, also auch für den Alltag am Schreibtisch. Da wäre so ein Set sehr willkommen, gerade externe Chrome OS-Tastaturen gibt es heute noch sehr selten. Leider ist mir noch nicht bekannt, ob und wann dieses Set nach Deutschland kommt.

4 Kommentare

4 Comments

  1. Avatar

    behemoth0r

    15. Januar 2019 at 15:19

    Weswegen überlegst du umzusteigen, bzw. was nutzt du aktuell? Würde mich mal interessieren, also was stört dich aktuell, und was hält dich noch vom Umstieg ab?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      15. Januar 2019 at 17:25

      Klassischer Office-PC mit Core i5, 12 GB RAM, Lüfter und Windows. Ich mag Chrome OS der Einfachheit halber und ich würde dort vermutlich gar nichts mehr vermissen. Zudem würde ich PC und Notebook gerne wieder vereinen, was mit USB-C ja jetzt noch einfacher ist.

      Ich bekomme nun ein Chromebook mit 16 GB RAM und aktuellem Core i5, dort haue ich den USB-C-Hub mit Monitor usw. ran. (Acer Chromebook 13 CB713-1W-50YY)

      Unterwegs auf dem Notebook will ich unbedingt weiter Chrome OS nutzen, ich hatte noch nie ein so pflegeleichtes und einfach funktionierendes OS. Aber die Geräte mit Leistung waren bislang rar, zumindest bei uns in DE. Am Schreibtisch will ich es einfach cleaner haben und nicht mehr zwischen den Geräten wechseln müssen.

  2. Avatar

    behemoth0r

    16. Januar 2019 at 11:04

    Interessieren würde mich Chrome OS durchaus auch, allerdings ist ein Komplettumstieg für mich quasi nicht machbar, und nur zum probieren ist mir die Anschaffung des Gerätes irgendwie zu teuer. Aber danke für den Einblick =)

  3. Avatar

    Thomas Raukamp

    26. März 2019 at 10:57

    Du könntest es hiermit ausprobieren: https://www.neverware.com/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge