Bye, bye Flash: HTML5 ist bei YouTube jetzt Standard

youtube logo 2013

Eine Welt ohne Adobe Flash und Microsoft Silverlight ist aktuell nur ein Traum, doch viele Anbieter arbeiten hart daran, ihn endlich wahr werden zu lassen. YouTube ist eine dieser großen Plattformen, die nun komplett auf das deutlich kompatiblere und schnellere HTML5 setzen. Wie die Entwickler jetzt mitteilten, ist YouTube ab sofort komplett HTML5-Land und setzt den Adobe Flash Player nicht mehr ein. Vorausgesetzt man surft die Plattform mit Chrome, min. IE 11, Safari 8 oder den aktuellen Beta-Versionen von Firefox an. Fünf Jahre hat die komplette Umstellung gedauert, bis alle Voraussetzungen perfekt waren.

Ein entscheidender Vorteil ist der neue VP9-Codec, der dank HTML5 zum Einsatz kommt. Besser oder gleichbleibende Qualität bei deutlich weniger Speicherbedarf. Videos spielen bis zu 80% schneller ab und verbrauchen weniger Daten. Durchschnittlich wird dank VP9 über 35% Bandbreite eingespart. Das ist auch dringend nötig, da Videos in 4K immer häufiger werden.

Und wenn wir schon mal beim Thema YouTube sind, könnt ihr uns dort auch gern abonnieren. Wir würden uns freuen.

(via YouTube, Androidcentral)