Die Macher von Pokémon GO haben sich mit CATAN eine neue Lizenz geschnappt. Ob das Spiel erfolgreicher wird als das letzte von Niantic?

„Die Welt ist dein Spielbrett“ heißt ein Slogan, mit dem das jüngste Game aus dem Hause Niantic beworben wird. Das Entwicklerstudio ist berühmt für seine Augmented-Reality-Games wie Ingress und Pokémon GO und hat sich offenbar die Rechte am Klassiker CATAN organisiert. Bereits jetzt kann man sich zumindest auf der Webseite, noch nicht im Play Store, für das Spiel vorregistrieren.

Ein neues Massive-Multiplayer-Spiel, das durch seine Augmented-Reality-Mechaniken die gesamte Welt in eine riesige Partie CATAN verwandelt. Sammle Rohstoffe, tausche und baue in der echten Welt. Städte und ihre Wahrzeichen werden dabei zu Orten, an denen Rohstoffe entdeckt, Gebäude errichtet und Siegpunkte gesammelt werden können.

Wie auch in allen vorherigen Niantic-Spielen spielt der physische Ort des Spielers eine wichtige Rolle. An echten Punkten in der Welt sind digitale Knotenpunkte verankert, an denen sich Rohstoffe sammeln, tauschen oder in Gebäude umwandeln lassen. Das wiederum bringt Siegpunkte für das eigene Team, das den Entwicklern nach wohl jederzeit auf globaler und lokaler Ebene antrete. Zudem sei das Spiel in Saisons gestaffelt, an deren Ende Belohnungen winken.

Details zum Pokemon GO Fest 2020 im Juli

CATAN – World Explorers: Rohstoffe sammeln und tauschen

Zur Identität der Spiele von Niantic gehört es auch, Dinge zu sammeln, seien es Pokémon oder zauberhafte Relikte wie in Harry Potter: Wizards Unite. In der Welt von CATAN gibt es jedoch zumindest auf den ersten Blick nur die fünf Rohstoffe Holz, Lehm, Wolle, Getreide und Erz, die es anzuhäufen gilt, um sie dann wieder in Gebäude zu investieren. Davon soll es ein paar in der direkten Nachbarschaft geben, andere lassen sich jedoch nur per Tausch mit anderen Spielern ergattern.

Täuschung bei Pokemon GO: Rauswurf betrifft viele aktuellere Android-Handys

Preis: Kostenlos+

Nachdem der Hype um Harry Potter: Wizards Unite leider sehr schnell abflaute und insgesamt nicht mehr so ein Buzz – oder eher: Erdbeben – wie bei Pokémon GO erzeugen ließ, bleibt es spannend, wie sich die Welt auf CATAN – World Explorers stürzen wird. Die Social-Media-Accounts sind im letzten Herbst gestartet und wurden bislang mit nur einem Post befüllt, dafür ist bereits die offizielle Webseite an den Start gegangen, wo man seine E-Mail-Adresse zur Benachrichtigung eintragen kann.

Wer sich nicht so lange gedulden möchte, jetzt aber schon tierisch heiß auf CATAN ist, findet im Play Store Abhilfe. Auf Smartphonedisplaygröße geschrumpft gibt es mit Catan Universe zum Beispiel eine Gameplay-Erfahrung, die der am Tisch in wenig nachstehen soll. Seid ihr CATAN-Fans?

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.