• Chromebooks erhalten demnächst neue Features.
  • Chrome 100 ist der Anlass dafür.

Google Chrome hat jetzt schon eine ordentliche Historie und das gilt auch für das fast gleichnamige ChromeOS. Mit dem Update auf Version 100 kündigt Google weitere Neuerungen für Chromebooks an. Einen Teil davon kannten wir bereits vorher. Neu ist zum Beispiel das Startmenü mit Zugriff auf eure wichtigsten Apps und mit einer universellen Suche für lokale Dateien, Apps, Funktionen und fürs Web.

Suchergebnisse werden sogar direkt in diesem Startmenü dargestellt. Neu ist aber auch die Möglichkeit, die Anzeige der Apps individuell zu sortieren – nach Namen, Farben oder anders. Man kann über dieses neue Startmenü sogar nach geöffneten Fenstern und Tabs suchen. Wer sich da wie ein Messi verhält, findet das richtige Fenster möglicherweise so etwas schneller wieder.

Chromebooks erhalten außerdem für das Diktiergerät eine Form von Assistant Voice Typing, das wir von den Pixel 6-Telefonen kennen. Man wird auch Funktionen des Editors mit der Sprache steuern können, während ihr diktiert.

„Jetzt können Sie auch mit Ihrer Stimme bearbeiten. Sagen Sie einfach „Löschen“, um den letzten Buchstaben zu löschen, oder „Zum nächsten Zeichen bewegen“, um die Position Ihres Cursors auf dem Bildschirm anzupassen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welchen Befehl Sie verwenden sollen, sagen Sie „Hilfe“ und Ihr Chromebook gibt Ihnen Anregungen. Sobald Sie „Diktat“ in den Einstellungen aktiviert haben, probieren Sie es aus, indem Sie die Alles-Taste + D drücken.“

Zu guter Letzt macht Google noch die GIF-Funktion für die integrierte Kamera-App offiziell.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.