Folge uns

Android

Chrome 63 bringt endlich modernen Lesezeichen-Manager mit

Veröffentlicht

am

Chrome Logo Header

Google Chrome ist in Version 63 erschienen und bringt damit endlich ein paar Neuerungen mit. Nach langer Wartezeit wurde nun der Lesezeichen-Manager auf einen aktuellen Stand gebracht, das Tool bekommt mit der neusten Chrome-Version ein Update auf das Material Design. Vorher war der Look ja eher steinzeitlich, wie das noch immer bei dem ein oder anderen Google-Dienst der Fall ist. Neue Funktionen hat der Manager für Lesezeichen allerdings wohl nicht bekommen.

Google Chrome 63 Lesezeichen Manager

Zum Start des Lesezeichen-Managers geht ihr entweder über das Hauptmenü des Browsers oder drückt auf eurer Tastatur kurz Shift + STRG + O gleichzeitig. Verfügbar sollte der neue Look direkt auf allen Plattformen sein, also Windows, Linux und macOS.

Die neuste Version von Chrome sollte euch jetzt zum Download angeboten werden. Bei mir war das seit Montagabend der Fall, zur fertigen Installation ist in der Regal ja nur der Neustart des Browsers fällig. Zuletzt war Chrome 63 erst für Android erschienen, wir berichteten darüber.

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. GunterH

    18. Januar 2018 at 14:00

    neuer look, weniger Funktionalität – wie so oft ist das Neue schlechter als das Alte. Wo bleibt z.B. die Funktion alphabetisch sortieren?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt