Wie wir gestern in den neusten Statistiken sehen konnten, ist Google Chrome auf Desktop-Computern schon bald die Nummer 1 und wird selbst den altehrwürdigen aber eingerosteten Internet Explorer ablösen. Binnen kürzester Zeit konnte Google die schon länger am Markt bestehende Konkurrenz wie Firefox und Opera problemlos hinter sich lassen und versucht nun auch die mobile […]

Wie wir gestern in den neusten Statistiken sehen konnten, ist Google Chrome auf Desktop-Computern schon bald die Nummer 1 und wird selbst den altehrwürdigen aber eingerosteten Internet Explorer ablösen. Binnen kürzester Zeit konnte Google die schon länger am Markt bestehende Konkurrenz wie Firefox und Opera problemlos hinter sich lassen und versucht nun auch die mobile Welt in Form von Tablets sowie Smartphones für sich zu erobern. Auch hier gibt es Firefox und Opera, beide Konkurrenten tun sich aber nach wie vor schwer.

Chrome für Android gibt es nun seit einer Weile im Play Store, allerdings nur kompatibel mit Android Ice Cream Sandwich und ist daher einer bis dato eher kleinen Gruppe an Nutzern vorbehalten, da sich die aktuellste Android-Version leider nur sehr langsam verbreitet. Doch wie Sundar Pichai (VP of Chrome and Apps) bestätigt, könnte Chrome für Android schon in den nächsten Wochen seinen Beta-Status verlieren. Die Hoffnung meinerseits besteht natürlich darin, dass der Browser dann auch für ältere Android-Versionen verfügbar werden könnte.

Derzeit arbeitet man noch an der Stabilität und Performance von Chrome für Android, einige Bugs müssen noch beseitigt werden aber in den nächsten Wochen könnte die Arbeit schon abgeschlossen sein, sodass Chrome für Android dann seine Beta-Phase verlässt. [Quelle, via] [asa]B007CYABWO[/asa]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.