Chrome: Bild-in-Bild auch für Desktop-Webseiten möglich

Acer Chromebook 14 CB3 Test (1) Chrome Logo Header

Google plant mit Bild-in-Bild auch für die Desktop-Version von Chrome, zumindest Videos werden diese Funktion nutzen können. Facebook hat bereits eine solche Funktion, am Desktop kann man Videos aus dem Stream entkoppeln und als kleines Fenster hin und herschieben. Allerdings ist diese Bild-in-Bild-Funktion nur nutzbar, während man auch auf der Facebook-Webseite bleibt. In Zukunft scheint sich das wohl zu ändern, berichtet Google-Entwickler Francois Beaufort.

Webseiten werden Bild-in-Bild nutzen können. Um beispielsweise auf YouTube ein Video starten zu können, welches dann in einem kleinen Fenster auch beim Besuch anderer Webseiten zu sehen ist. Ähnlich wie Bild-in-Bild auf Android funktioniert. Mich würde daher auch nicht wundern, wenn YouTube eine der ersten populären Webseiten mit Bild-in-Bild-Funktion wird.

Ich selbst schaue immer wieder Videos nur nebenbei, in einem kleinen Fenster auf dem zweiten Bildschirm. Mit einem richtigen Bild-in-Bild könnte das manuelle verkleinern des Videofensters wegfallen, auch würde sich der Player dann wohl immer immer im Vordergrund halten. [via ChromeUnboxed]