Folge uns

Apps & Spiele

Chrome / Chrome OS: Bild-in-Bild, Benachrichtigungs-Erinnerungen und mehr

Veröffentlicht

am

Google Chrome Browser Chrome OS Logo Header

Google hat für den Chrome-Browser und auch Chrome OS ein paar weitere Neuerungen geplant, über welche wir hier schnell gesammelt berichten wollen. Aktuell arbeitet Google an einem Bild-in-Bild-Modus für den Browser, der dann wohl auch unter Chrome OS zur Verfügung stehen sollte. Einen Medienplayer können wir in ein schwebendes Fenster auslagern, ähnlich ist es ja jetzt direkt auf der YouTube-Webseite seit einigen Wochen verfügbar.

In diesem Fall wird das Video aber auch dann noch zu sehen sein, wenn wir nun in einen anderen Tab wechseln oder gar in eine andere App. Es gibt vom Reddit-Nutzer, der das in Chrome 68 entdeckte auch ein kurzes Video:

Maschinelles Lernen soll sich um Tabs kümmern

Google prüft und testet Neuerungen für Geräte mit schwacher Hardware, die insbesondere über wenig Arbeitsspeicher verfügen. Maschinelles Lernen soll helfen, weniger genutzte Tabs zu erkennen und aus dem Speicher zu schmeißen, sollte der Arbeitsspeicher mal knapp werden.

Mit der Tab-Verwerfen-Option kann Chrome automatisch Tabs verwerfen, die für Sie nicht von großem Interesse sind, wenn festgestellt wird, dass der Systemspeicher ziemlich niedrig ist. Was meinen wir mit Verwerfen? Nun, ein verworfener Tab geht nicht verloren. Wir leeren den Tab, aber es ist immer noch auf der Chrome Tableiste sichtbar.

Snooze für Benachrichtigungen

Chrome OS unterstützt seit geraumer Zeit auch Android-Apps inklusive deren Benachrichtigungen, jetzt wird eine weitere Funktion aus Android implementiert. Ab Android Oreo lassen sich App-Benachrichtigungen zurückstellen, sodass sie später wieder neu auftauchen. Das will Google auch für Chrome, konnte nun bereits entdeckt werden. Folgend ein Screenshot direkt aus Android:

Android Benachrichtiungs-Erinnerungen Snooze

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt