Jeder kennt sie und jeder ist genervt davon, doch Chrome erlaubt bald das dauerhafte Stummschalten von Webseiten mit Autoplay-Videos. Egal ob es sich um Werbung handelt oder vielleicht um Videos aus eigener Produktion, das automatische Abspielen von Videos auf Webseiten ist nervig. Warum das bis heute viele Betreiber größerer Webseiten nicht begriffen haben, ist mir noch immer ein Rätsel. Aber sei es drum, Chrome geht als beliebtester Browser einen neuen Schritt in die richtige Richtung.

Testversion zeigt schon jetzt kommende Neuerung

Schon seit einiger Zeit zeigt Chrome in den Tabs an, wenn eine Audiowiedergabe vorhanden ist. Egal ob durch ein Video oder tatsächlich durch ein Audiofile. Zudem lassen sich einzelne Tabs stummschalten. Allerdings muss man das immer wieder neu machen. In Zukunft aber nicht mehr. Dann lässt sich für Webseiten fest einstellen, dass sie nicht berechtigt sind Sounds wiederzugeben.

Die Neuerung wird dort zu finden sein, wo man schon jetzt ähnliche Einstellungen vornehmen kann. Zum Beispiel, ob eine Webseite Benachrichtigungen ausgeben darf, bei Bedarf Zugriff auf Mikrofon und Kamera bekommt und so weiter. Dafür in Chrome auf die Taste drücken, die direkt vor der Domain in der Adressleiste dargestellt wird. [via Chromestory, G+]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.